Abo
  • Services:

Siemens trennt sich von weiterem Unternehmensteil

Siemens Enterprise Networks soll bis Mitte 2008 verkauft werden

Siemens will die Abteilung für Unternehmensnetzwerke verkaufen. Siemens-Chef Peter Löscher, der den Konzern umbauen will, schließt auch weitere Verkäufe nicht aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Technologiekonzern Siemens will sich von der Abteilung Siemens Enterprise Networks (SEN) trennen, und das schon recht bald: Bis Mitte 2008 soll der Verkauf abgewickelt sein. Das geht aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) hervor.

Stellenmarkt
  1. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Die für Unternehmensnetzwerke zuständige SEN war bei der Auflösung des Kommunikationsbereichs COM im Sommer 2006 übrig geblieben. Der größere Teil der Sparte, COM Carrier, ging Anfang des Jahres in Nokia Siemens Networks auf, einem Gemeinschaftsunternehmen von Siemens und Nokia, das sich um Infrastrukturausrüstung von Mobilfunk- und Festnetzen kümmert. Siemens hat SEN im laufenden Geschäftsjahr um 567 Millionen Euro abgewertet.

Schon der inzwischen abgelöste Vorstandsvorsitzende Klaus Kleinfeld hatte sich nach einem Käufer für SEN umgesehen. Es dürfte nicht die letzte Sparte sein, von der sich Siemens trennt: Kleinfelds Nachfolger Peter Löscher will sich auf die Geschäftsbereiche Industrie, Energie und Medizintechnik konzentrieren. Weitere Verkäufe schließt er deshalb nicht aus: "Wir beschäftigen uns weiter mit dem Portfolio."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 16,99€
  3. 1,29€
  4. (-57%) 12,99€

r3v 03. Dez 2007

Haushaltsgeräte sind halt nicht gerade die "Säule" auf der Siemens ruht. Das Geld kommt...

r3v 03. Dez 2007

Der letzte Teil den Siemens verkauft hat war alles andere als unrentabel.

nf1n1ty 02. Dez 2007

Und genau hiervon war in dem Post, auf den du geantwortet hast, die Rede... (Danke, dass...

Wasndas 02. Dez 2007

Kannst du das auch in einer lebenden Sprache, womöglich irgendwie verständlich...

sunn_bmixer 01. Dez 2007

Übrigens: SEN steht nicht für Siemens Enterprise Networks sondern für Siemens Enterprise...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /