Qmail ist Public Domain

Unix-Mailserver freigegeben

Dan Bernstein hat seinen Unix-Mailserver Qmail als Public Domain freigegeben, verzichtet also auf jedes Urheberrecht an der Software. Änderungen und deren Verbreitung sind nun zwar erlaubt, Bernstein bittet aber darum, die vorhandenen Schnittstellen nicht kaputtzumachen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Qmail wurde von Bernstein unter anderem entwickelt, um einen möglichst sicheren Mail Transfer Agent (MTA) zu bekommen. Zudem entschied er sich für einen modularen Aufbau, so dass jede Aufgabe von einem eigenen Programm erledigt wird. Gerade die Lizenz war oft verantwortlich für Kontroversen, da verschiedene Einschränkungen hierin von vielen als nicht mit dem Open-Source-Gedanken vereinbar angesehen wurden.

Nun hat Bernstein Qmail 1.0.3 als Public Domain zur Verfügung gestellt. Darauf aufmerksam macht er in einer kurzen Meldung. Qmail darf nun also auch in veränderter Form verbreitet werden, allerdings bittet Bernstein darum, dass vorhandene Schnittstellen auch in modifizierten Fassungen noch funktionieren sollten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin: Moba Pokémon Unite startet schon bald
    World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin
    Moba Pokémon Unite startet schon bald

    Sonst noch was? Was am 18. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

qmail-user 08. Dez 2007

qmail ist imho seit 1996 unveraendert und es wurde soweit mir bekannt ist seither auch...

vergeben 03. Dez 2007

Wie schon weiter oben schrieb: netqmail (inkl. div. zusätzl. patches) + vpopmail...

Pümpel 03. Dez 2007

Auf das Recht kann man in D nicht verzichten. Das ist rechtlich nicht möglich. Man bleibt...

johr 02. Dez 2007

JUCHHUU!!!... äh... NEIN!!!1

belugs 02. Dez 2007

Ganz Deiner Meinung - und flexibel is es auch noch ... gruß


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /