Abo
  • Services:

Der Lego-Player

MP3-Player mit Erweiterungsmöglichkeit

Der MP3-Player des indischen Designers Chetan Sorab sieht aus wie ein Legostein und bietet auch ähnliche Vorteile: Speichererweiterungen oder andere Player lassen sich einfach darauf stecken, um so Musik auszutauschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer hat als Kind nicht mit Lego gespielt? Aus den bunten Steinen, die man dank Noppen an der Ober- und Röhren an der Unterseite stabil zusammenstecken kann, lässt sich von Häusern über Eisenbahnen bis hin zu Tieren alles bauen, was Kinderherzen höher schlagen lässt. Von dem dänischen Spielzeugdauerbrenner hat sich offensichtlich der indische Industriedesigner Chetan Sorab zur Designstudie eines MP3-Players inspirieren lassen.

BLOC MP3
BLOC MP3
Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

"BLOC MP3" heißt das von ihm ersonnene Gerät, das an einen 8er-Legostein erinnert. Der Player hat eine Kapazität von 50 GByte und ein Display aus organischen Leuchtdioden. Bedient wird er mit einem Vier-Wege-Gelenkhebel.

Aber das Lego-artige Design bietet noch einen besonderen Kniff: Wer mehr Speicherkapazität haben möchte, steckt einfach ein weiteres Speichermodul an das Gerät. Außerdem kann man bequem mit Freunden Musik tauschen: Player zusammenstecken und synchronisieren. Ob das Design-Konzept technisch so auch umsetzbar ist, steht bislang nicht fest.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

DarkDirk 03. Dez 2007

auf der unterseide müssten de femininen kontakte sein. und hauserbauen kann man...

Maeusepitter 02. Dez 2007

Schaut Euch mal das geile Mobiltelefon auf der Homepage an!

marmara 01. Dez 2007

Also ich hab immer zwischen dicken und langen unterschieden und da ich ein ganz schlaues...

stiehta 01. Dez 2007

wenn das mit dem erweitern und synchronisieren wirklich funktioniert, ist das eine genial...

xry 01. Dez 2007

Es gibt doch ganz normale SD-Speicherkarten, die sogar kleiner sind als diese Bausteine...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /