Abo
  • Services:

Service Pack 1 für Exchange Server 2007 ist fertig

Zahlreiche Verbesserungen für Exchange Server 2007

Microsoft hat das Service Pack 1 für den Exchange Server 2007 veröffentlicht. Damit erhält die Software zahlreiche Neuerungen sowie viele Fehlerkorrekturen, um die Zuverlässigkeit und Stabilität zu verbessern. Der Server liefert neue Funktionen beim Zugriff über den Browser und funktioniert mit dem kommenden Windows Server 2008.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch das Service Pack 1 (SP1) läuft der Exchange Server 2007 auch auf Microsofts kommendem Server-Betriebssystem Windows Server 2008 sowie auf dem Windows Server 2003 mit Service Pack 2. Außerdem wurde die Zusammenarbeit mit dem Office Communicator 2007 sowie dem Office Communications Server 2007 verbessert, so dass Nutzer etwa auf Sprachnachrichten des Office Communicator 2007 zugreifen können. Zudem versteht der Webready-Document-Viewer auch das Dateiformat aus Office 2007.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Paderborn
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund, Bremen, Oberviechtach, Regensburg

Über Outlook Web Access ist nun auch der Zugriff auf öffentliche Verzeichnisse möglich und es werden S/MIME sowie persönliche Distributionslisten unterstützt. Außerdem können Mailbox-Regeln über das Web-Interface bearbeitet werden. Das Service Pack 1 liefert außerdem eine kontinuierliche Backup-Funktion der Daten, um die Hochverfügbarkeit zu verbessern. Der Administrator erhält neue Funktionen, um Viren- und Spam-E-Mails abzuwehren, und bekommt neue Werkzeuge, um öffentliche Verzeichnisse über die Management-Konsole zu verwalten.

Das Service Pack 1 für den Exchange Server 2007 steht ab sofort als Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Mr. E. 30. Nov 2007

mailto:support@microsoft.com - wenn Du's genauer wissen willst :)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /