Abo
  • Services:
Anzeige

Google Reader observiert Nutzerverhalten für Surftipps

News-Feeds in Google Reader lassen sich per Drag-and-Drop bedienen

Für seinen Reader-Dienst überwacht Google das Nutzerverhalten und will aufgrund der bestellten News-Feeds und der Web-History-Daten Empfehlungen für Blogs geben. Als weitere Neuerung lassen sich die Feeds nun per Drag-and-Drop bearbeiten. Mit Google Reader können News-Feeds online verwaltet werden.

In Google Reader wurde eine Empfehlungsfunktion eingebaut. Diese schaut sich alle abonnierten News-Feeds an und beobachtet die Web-History-Daten, um dem Nutzer auf dieser Datenbasis Empfehlungen zu interessanten Blogs im Internet zu geben. Damit will Google vor allem eher unbekannten Blogs oder Webseiten Leser zuschanzen.

Anzeige

Als weitere Neuerung erhält Google Reader die Möglichkeit, die News-Feeds mit Drag-and-Drop zu sortieren und zu bearbeiten. Auch Verzeichnisse können nun per Drag-and-Drop verschoben werden. Damit soll die Verwaltung von News-Feeds vereinfacht werden.

Da Google Reader im Browser läuft, kann der Dienst von jedem PC mit Internetanschluss aus genutzt werden. Der Nutzer hat also stets seine News-Feed-Liste vor sich, sobald er sich bei Google Reader anmeldet.

Google Reader kann mit einem beliebigen Google-Konto genutzt werden, für das man sich kostenlos anmelden kann.


eye home zur Startseite
aldaverwalda 02. Dez 2007

du hast echt einen an der schüssel.... hier einen auf rebell machen

Gast17 30. Nov 2007

Google Simuser emuliert Nutzerverhalten für Surftipps Für seinen Simuser-Dienst emuliert...

Falk 30. Nov 2007

Rechts neben "Add subscription" befindet sich ein Link namens "Discover". Und dort gibts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Bundeskartellamt, Bonn
  3. Continental AG, Eschborn, Regensburg
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    mrgenie | 05:05

  2. Re: alte Lasermaus

    Shik3i | 04:49

  3. Und es ist eher unattraktiv

    watwerbisdudenn | 04:32

  4. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    mcmrc1 | 03:38

  5. Re: Nur für Rechtshänder?

    quasides | 03:01


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel