GNU PDF soll PDF-Unterstützung unter Linux verbessern

Projekt von der Free Software Foundation gefördert

Obwohl viele Linux-Nutzer mit der Unterstützung für das PDF-Format zufrieden sein dürften, gibt es doch einige fehlende Funktionen. Denen will sich das GNU-PDF-Projekt widmen und arbeitet dafür an einer Bibliothek, die das PDF-Dateiformat unterstützt und von anderen Programmen genutzt werden kann. Die Free Software Foundation (FSF) schreibt dem Projekt höchste Priorität zu.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In der Linux-Welt gibt es verschiedene Programme, um PDF-Dateien anzuzeigen und zu bearbeiten. Dennoch lassen sich mit freier Software nicht alle PDF-Funktionen nutzen, die etwa mit dem Adobe Reader genutzt werden können. Hier will das GNU-PDF-Projekt ansetzen und eine Bibliothek schreiben, die das Dateiformat unterstützt und dann wiederum in anderen Applikationen - sei es Betrachtern oder Editoren - verwendet werden kann.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg
  2. Systemadministrator*in (m/w/d) für IT-Basisdienste
    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
Detailsuche

Gegenüber Linux.com erklärte Projektleiter José Marchesi, dass GNU PDF das Dokumentenformat genauso gut unterstützen soll wie Adobe Acrobat. Dazu müssen unter anderem interaktive Funktionen implementiert werden wie Formularunterstützung sowie JavaScript, um Formulareingaben überprüfen zu können. Aber auch eingebettete Elemente wie Sound sollen unterstützt werden. Da PDF abwärtskompatibel ist, lassen sich Dateien, die solche Komponenten enthalten, zwar öffnen, die fraglichen Elemente werden jedoch nicht angezeigt.

Das Ziel von GNU PDF ist daher, eine komplette Implementierung von PDF 1.7 zu schaffen, das als ISO-Standard veröffentlicht werden soll. Zum Rendern von Grafiken soll dabei die Grafikbibliothek Cairo verwendet werden, so dass diese Funktionen nicht erneut geschrieben werden müssen.

Doch auch die politische Motivation spielt eine Rolle, denn während die derzeit verfügbaren PDF-Implementierungen unter der GPLv2 lizenziert sind, soll GNU PDF als GPLv3-Software veröffentlicht werden.

Wenn die Bibliothek fertig ist, wollen die Entwickler ein Programm namens GNU Juggler schreiben, welches auf GNU PDF aufsetzt. Die FSF hat GNU PDF zu einem Projekt mit höchster Priorität erklärt und begonnen, Spenden zu sammeln, um die Arbeit voranzutreiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hello_World 02. Dez 2007

Nein, eigentlich nicht. Doch, der Flash-Player von Adobe funktioniert mit...

Salat im Gesicht 02. Dez 2007

Es gibt dafür iirc. Normen. Wäre schön mal echte wissenschaftliche Vergleiche zu sehen.

...omg 02. Dez 2007

[ ] Du versuchst verzweifelt, witzig zu sein [ ] Du versuchst verzweifelt, witzig zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /