Abo
  • IT-Karriere:

OpenSolaris soll auf IBM-Mainframes kommen

IBM, Sun und Sine Nomine arbeiten zusammen

Wie auf der Gartner Data Center Conference 2007 bekannt wurde, laufen derzeit Vorbereitungen, um OpenSolaris auf Mainframes von IBM zu bringen. Schon im Programm hat IBM Solaris für x86-Server. Nähere Details zu dem Vorhaben gibt es jedoch nicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Neben IBM und Sun soll auch die Firma Sine Nomine daran beteiligt sein, eine OpenSolaris-Version für IBMs Mainframes anzupassen. Sine-Nomine-Chef David Boyes kündigte dieses Projekt dann auf der Gartner Data Center Conference in Las Vegas an, berichtet das Online-Magazin eWeek. Weitere Details wollte Boyes laut eWeek jedoch nicht verraten.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Stadt Nürtingen, Nürtingen

Allerdings habe Boyes eWeek eine kurze Demonstration gegeben, in der OpenSolaris auf einem System-z-Rechner läuft, schreibt das Magazin. An dem Projekt werde bereits seit 18 Monaten gearbeitet, doch nun funktioniere es und könne bald verfügbar sein, so Boyes.

Sun arbeitet derzeit aktiv daran, Partnerschaften zu schließen, um Solaris bzw. OpenSolaris auf verschiedener Hardware verfügbar zu machen. IBM hat seit August 2007 x86-Systeme (BladeCenter und System x) mit Solaris im Angebot; erst vor wenigen Wochen kündigte Dell an, Solaris 10 auf seinen Servern anzubieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€

Matt_ 03. Dez 2007

Lag wohl eher nicht an einem Einstellungsstop ;)

DXManiac 30. Nov 2007

Vom Look hab ich garnicht gesprochen, so n CDE kann hin und wieder auch ganz hübsch...

StarFire 30. Nov 2007

War der nicht mal bei SCO und in "SCO gegen Linux" an vorderster Front tätig? Gruss SF


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /