MIT bietet OpenCourseWare nun auch für Schüler

Freies Lernmaterial zu Naturwissenschaften

Schon seit mehreren Jahren stellt das Massachusetts Institute of Technology (MIT) seine Lehrmaterialien im Rahmen des Projekts "OpenCourseWare" im Internet kostenlos zur Verfügung. Jetzt hat das MIT eine Website aufgesetzt, auf der Aufgaben und Vorlesungsunterlagen für Schüler aufbereitet sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Das renommierte Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat im Rahmen von OpenCourseWare eine Website mit dem Titel "Highlights for High School" aufgesetzt, die "Material bereitstellt, um den Schulunterricht in Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwissenschaften und Mathematik zu verbessern", so das MIT in einer Pressemitteilung.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Prozessmanager (w/m/d) Digitalisierung
    Stadt Erlangen, Erlangen
Detailsuche

Auf der Website finden Schüler und Lehrer Unterrichtsmaterialien des MIT, die für den Gebrauch in der Schule aufbereitet sind. Dazu gehören neben Vorlesungsunterlagen und Aufgaben aus den MIT-Kursen auch Multimedia-Inhalte wie Videos, Töne oder Animationen. Darunter sind auch Filme, die zeigen, wie am MIT Naturwissenschaften gelehrt werden - als Inspiration für Lehrer, wie sie ihren Unterricht ansprechend gestalten können. "'Highlights for High School' versorgt Schüler und Lehrer mit neuem Handwerkzeug, um ihre Mathe- und Wissenschaftsstudien zu ergänzen", erklärte MIT-Rektorin Susan Hockfield.

Schon heute nutzen jeden Monat 15.000 Oberschüler die Seiten des MIT, um sich weiterzubilden. Dieses Interesse brachte das MIT auf Idee, das Unterrichtsmaterial auch für Schüler aufzubereiten und zugänglich zu machen.

Die Website ist Teil des OpenCourseWare-Programmes (OCW). In Zuge des Programmes hat das MIT das Lehrmaterial aus praktisch allen 1.800 Kursen frei über das Internet verfügbar gemacht. "Highlights for High School" wurde pünktlich zum fünften Geburtstag des OCW-Programms gestartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /