Abo
  • Services:
Anzeige

LG bringt Display mit Kontrastverhältnis von 10.000:1

100-prozentige Abdeckung des NTSC-Farbraums

Auf der IFA 2007 hatte LG es schon gezeigt, doch erst jetzt kommt das Display LG Flatron L227WT in den Handel. Das 22 Zoll große Breitbild-Gerät soll nun ein noch größeres Kontrastverhältnis bieten als damals angekündigt: 10.000:1 soll es den Herstellerdaten nach betragen. Bei der Farbwiedergabe soll das Display 100 Prozent des NTSC-Farbraums abdecken, bisher waren Werte über 80 Prozent schon sehr gut.

Die Auflösung liegt bei 1.680 x 1.050 Pixeln und die Helligkeit bei 300 Candela pro Quadratmeter. Das 22-Zoll-Gerät bietet nach Herstellerangaben Blickwinkel von bis zu 170 Grad in beide Richtungen, obwohl es sich dabei um ein TN-Panel handelt. Die Schaltzeiten für den Grau-zu-Grau-Wechsel werden mit 2 Millisekunden angegeben. Als Eingang ist neben VGA auch ein HDCP-fähiger DVI-D-Eingang vorhanden.

Anzeige

Das Display sitzt in einem hochglänzenden schwarzen Rahmen. Mit seinem Dreh- und Neigefuß kann das Gerät um 25 Grad nach oben, 5 Grad nach unten sowie nach links und rechts um 350 Grad verschoben werden. Die Leistungsaufnahme liegt im Betrieb bei ungefähr 45 Watt und im Stand-by-Modus unter 1 Watt, teilte der Hersteller mit.

Der LG L227WT soll ab sofort für rund 380,- Euro erhältlich sein, der Straßenpreis liegt bei ungefähr 330,- Euro.


eye home zur Startseite
ddalu 29. Nov 2007

wobei solch hoher kontrast eh nach ner weile in den augen brennt, vor allem nachts

graf porno 29. Nov 2007

Also gerade bei DVD-Brennern kann ich LG nur loben. Ich hab vor Ewigkeiten einen 4x...

M4r( 29. Nov 2007

Als ich noch einen Fernseher hatte, wars auch ein LG.Am Anfang dachte ich auch, daß die...

MoRToK 28. Nov 2007

Witzig... Die deutsche Seite schreibt 10000:1 http://de.lge.com/products/model/detail...

kullerhamPster 28. Nov 2007

Jo. Für ca. 350 € kann das kein LED-Backlight sein. Gibt's überhaupt schon TFTs in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  3. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  4. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 189,99€
  2. (-75%) 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: wenn jetzt noch die Zahlungsbereitschaft...

    azeu | 15:57

  2. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    robinx999 | 15:44

  3. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    robinx999 | 15:42

  4. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 15:38

  5. Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    senf.dazu | 15:36


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel