Abo
  • IT-Karriere:

Ehrung für PlayStation-Vater Ken Kutaragi

Academy of Interactive Arts & Sciences vergibt erneut Lifetime Achievement Award

Die Academy of Interactive Arts & Sciences (AIAS) zeichnet den PlayStation-Vater Ken Kutaragi für sein Lebenswerk aus. Kutaragi soll die Würdigung erhalten, weil er den Heimunterhaltungsmarkt mit der Einführung der PlayStation-Spielekonsole im Jahr 1994 nicht nur revolutioniert, sondern ihm auch zu explosivem Wachstum verholfen hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusammengerechnet hat Sony Computer Entertainment mittlerweile 230 Millionen Stück von der ersten PlayStation bzw. PSOne und der immer noch gut verkauften PlayStation 2 (seit 2000) ausgeliefert. Auch an der Entwicklung der 2006 vorgestellten PlayStation 3, deren Verkäufe nach Preissenkungen und der Einführung des abgespeckten 40-GByte-Modells endlich mehr Fahrt aufzunehmen scheinen, war Kutaragi beteiligt. Gleiches gilt für das Spielehandheld PlayStation Portable (seit 2004), mit dem Sony ins Handheld-Gaming einstieg, aber bisher weniger Erfolg hat als Nintendo mit dem Nintendo DS.

Stellenmarkt
  1. ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen
  2. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen

Seit Juni 2007 ist Kutaragi nicht mehr der Chef von Sonys PlayStation-Sparte, sondern hat das Unternehmen - nach über 30 Jahren - verlassen, um eigene Ideen zu verfolgen. Er bleibt Sony Computer Entertainment jedoch als Ehrenvorsitzender im Aufsichtsrat und als technischer Berater erhalten. Sein Nachfolger wird Kaz Hirai, der nun auch als CEO das PlayStation-Geschäft lenkt.

"Ken Kutaragis Leidenschaft, sein erfindungsreiches Denken und sein wirtschaftlicher Grips haben etwas Monumentales in Gang gebracht, das nicht mehr zu stoppen war", so AIAS-Präsident Joseph Olin. "Wenn nicht Ken und sein Konzept der ursprünglichen PlayStation gewesen wären, gäbe es die heutige Multimilliarden-Dollar-Industrie nicht. Seine Beiträge haben weltweit eindeutig neue Standards für Entwickler, Publisher und Konsumenten gesetzt."

Der "2008 Lifetime Achievement Award" soll ihm am 7. Februar 2008 anlässlich der Zeremonie für die Interactive Achievement Awards (IAA) und der Spieleindustrie-Veranstaltung D.I.C.E. Summit 2008 übergeben werden. Das ist nicht die erste Würdigung von Kutaragi - er wurde beispielsweise vom TIME Magazine zu den einflussreichsten Personen des Jahres 2004 gewählt.

Die erste Auszeichnung mit dem Lifetime Achievement Award der AIAS erfolgte 2006 und ging an den ehemaligen Nintendo-of-America-Chef Minoru Arakawa und seinen Kollegen Howard Lincoln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  2. 0,49€
  3. 37,49€
  4. 2,99€

xxNxx 29. Nov 2007

und warum wurde das dann nicht zum erfolg? da muss schon noch etwas mehr gewesen sein...

Firschkaaaarpfööhn 29. Nov 2007

Pläyse, die Asozialenbezeichnung der IQ-Gruppe <75...

SiliconValley 29. Nov 2007

Atari, dafür, dass diese Firma das Spielen in die Wohnzimmer gebracht hat? Nintendo...

Iltis 28. Nov 2007

Seit Juni 2007 ist Kutaragi nicht mehr der Chef von Sonys PlayStation-Sparte,... Sein...

Hotohori 28. Nov 2007

...er hat ja sonst nicht mehr viel in punkto PS zu sagen, was er sich mit der PS3...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /