Abo
  • IT-Karriere:

Musik-Downloads: Klassik ohne DRM

Deutsche Grammophon eröffnet Online-Shop

Die Deutsche Grammophon hat einen Download-Shop eröffnet, über den Fans klassischer Musik die Werke einzeln oder als Alben in Form von MP3s herunterladen können - und zwar ohne Kopierschutz.

Artikel veröffentlicht am ,

Klassik ohne DRM
Klassik ohne DRM
Die Deutsche Grammophon konzentriert sich vor allem auf die Vermarktung klassischer Musik und bietet zum Start des Online-Shops 2.400 komplette Alben in Form von MP3-Dateien mit 320 KBit/s an. Die Klangqualität dürfte damit höher sein als in den meisten anderen Online-Musikshops. Das Shop-Angebot umfasst zudem über 1.000 CD-Booklets zum Herunterladen und Selbstausdrucken. Es hält Daten zu Künstlern und Komponisten, Promovideos sowie Tourdaten bereit.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe

Mit dem Shop macht die Deutsche Grammophon auch von der Möglichkeit Gebrauch, nicht mehr als Platte oder CD erhältliche Alben zur Verfügung zu stellen. Knapp 600 solcher Alben bietet der Shop derzeit an. Vor dem Kauf können sich Interessenten kurze Teile der Stücke anhören, wobei ein Flash-Player benötigt wird.

Das Herunterladen eines Einzeltitels kostet 1,29 Euro. Der Preis für ein ganzes Album liegt zwischen 10,99 Euro und 11,99 Euro. Der Shop ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Harald Reiter 03. Dez 2007

Anfang nächsten Jahres wird der DG-Shop bis zu 1.096 KBit verfügbar machen. Damit wird es...

Praktikant 01. Dez 2007

Blödsinn! Wer CD's mit Kopierschutz kauft ist selber schuld (und wenn der Kopierschutz...

dalfalco 29. Nov 2007

Lieferung ab 20 Euro kostenfrei. Also bei mehr als einer CD, aber eben ein CD!

N!Ce 29. Nov 2007

idd, man wird keinen Unterschied zwischen FLAC und dem Original hören, egal wie gut die...

GUEST 29. Nov 2007

isch bin auch für FLAC! Bandbreite und Datenträger größe geben mehr als genug dafür her...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /