• IT-Karriere:
  • Services:

Canonical integriert Build-Service in Launchpad

Entwicklungsplattform mit "Personal Package Archive"

Das für die Linux-Distribution Ubuntu entstandene verteilte Entwicklungssystem Launchpad enthält nun auch den Build-Service "Personal Package Archive" (PPA). Mit diesem können Ubuntu-Pakete erstellt und verteilt werden. Dies ist nun auch für die Intel-Prozessoren möglich, die in den neuen Mobile Internet Devices verbaut werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der schon seit ein paar Monaten als Beta-Version verfügbare Build-Service PPA ist nun als fertige Version in die Entwicklungsplattform Launchpad integriert. Entwickler können damit Softwarepakete bauen lassen und diese zum Installieren anbieten. Nutzer können über Launchpad Fehler melden sowie Quelltext und Übersetzungen beisteuern.

Stellenmarkt
  1. Juice Technology AG, Winkel
  2. AKDB, Bayreuth

Neu in PPA ist, dass der Dienst nun auch Pakete für die neuen Mobile Internet Devices (MID) erstellen kann. Diese verwenden eine auf Akkulaufzeit optimierte Architektur, die mit x86-Software kompatibel ist. Die Ubuntu Mobile Edition wird für diese kleinen Computer entwickelt.

Open-Source-Entwickler mit einem Launchpad-Zugang können PPA ab sofort nutzen und erhalten vom Ubuntu-Sponsor Canonical 1 GByte Speicherplatz, der sich wie ein normales Repository in Ubuntu als Softwarequelle eintragen lässt. Eine Übersicht über die schon vorhandenen, mit PPA gebauten Pakete gibt es im Launchpad, ebenso wie eine Kurzanleitung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Leher, CSU 28. Nov 2007

...sonst würde er nicht so einen Müll schreiben. Oder er wollte einfach nur trollen...

Ganztoll 28. Nov 2007

aber echt.


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
    Dauerbrenner
    Bis dass der Tod uns ausloggt

    Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
    Von Daniel Ziegener

    1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
    2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

      •  /