Abo
  • Services:

CP-X807 - Hitachi-Projektor mit 5.000 ANSI-Lumen

XGA-Projektor soll Kontrast von 1.000:1 erreichen

Hitachi bringt mit dem XGA-Projektor CP-X807 einen Beamer mit einer Helligkeit von 5.000 ANSI-Lumen auf den Markt. Damit soll das Gerät ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der CP-X807 soll trotz hoher Helligkeit zu den leiseren Modellen zählen. Hitachi gibt einen Geräuschpegel von 35 dB im Betrieb und 29 dB im Flüstermodus an. Zudem sind vier Lautsprecher integriert.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Der Präsentationsprojektor mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln verfügt neben einem VGA-Ein- und -Ausgang über eine koaxiale BNC-Steckverbindung sowie eine HDMI-Schnittstelle. Eine integrierte USB-Schnittstelle soll es erlauben, Präsentationen und Dateien direkt von einem USB-Stick aus abzuspielen.

Darüber hinaus kann der CP-X807 via Netzwerk gesteuert werden. So kann zum Beispiel die Lampenbrenndauer, die Betriebszeiten oder der Status des Staubfilters abgefragt werden. Mittels einer entsprechenden PC-Software können auch automatische Benachrichtigungen per E-Mail verschickt oder gewarnt werden, wenn das Gerät z.B. bei einem Diebstahl von Netz getrennt wird. Um einen Diebstahl des Geräts zu verhindern, hat Hitachi es zudem mit einem Kensington-Schloss ausgestattet. Des Weiteren kann der Zugriff auf alle Funktionen mit einem Pin-Code geschützt werden. Die Installation eines individuellen, ebenfalls pincodegeschützten Startbildes ist ebenfalls möglich.

Der Hitachi CP-X807 soll ab November 2007 für rund 4.322,- Euro zu haben sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,74€
  2. 179,00€
  3. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)
  4. 177,00€

Linguist 28. Nov 2007

Aeh - Benq meinte ich natuerlich.


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

    •  /