CP-X807 - Hitachi-Projektor mit 5.000 ANSI-Lumen

XGA-Projektor soll Kontrast von 1.000:1 erreichen

Hitachi bringt mit dem XGA-Projektor CP-X807 einen Beamer mit einer Helligkeit von 5.000 ANSI-Lumen auf den Markt. Damit soll das Gerät ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der CP-X807 soll trotz hoher Helligkeit zu den leiseren Modellen zählen. Hitachi gibt einen Geräuschpegel von 35 dB im Betrieb und 29 dB im Flüstermodus an. Zudem sind vier Lautsprecher integriert.

Stellenmarkt
  1. Qualitätssicherungsverantwo- rtliche bei der Softwareentwicklung (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. DevOps Engineer/IT Tüftler (m/w/d)
    Linova Software GmbH, München
Detailsuche

Der Präsentationsprojektor mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln verfügt neben einem VGA-Ein- und -Ausgang über eine koaxiale BNC-Steckverbindung sowie eine HDMI-Schnittstelle. Eine integrierte USB-Schnittstelle soll es erlauben, Präsentationen und Dateien direkt von einem USB-Stick aus abzuspielen.

Darüber hinaus kann der CP-X807 via Netzwerk gesteuert werden. So kann zum Beispiel die Lampenbrenndauer, die Betriebszeiten oder der Status des Staubfilters abgefragt werden. Mittels einer entsprechenden PC-Software können auch automatische Benachrichtigungen per E-Mail verschickt oder gewarnt werden, wenn das Gerät z.B. bei einem Diebstahl von Netz getrennt wird. Um einen Diebstahl des Geräts zu verhindern, hat Hitachi es zudem mit einem Kensington-Schloss ausgestattet. Des Weiteren kann der Zugriff auf alle Funktionen mit einem Pin-Code geschützt werden. Die Installation eines individuellen, ebenfalls pincodegeschützten Startbildes ist ebenfalls möglich.

Der Hitachi CP-X807 soll ab November 2007 für rund 4.322,- Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /