Abo
  • Services:
Anzeige

Google Maps jetzt mit Terrain-Sicht und 3D-Gebäudeansichten

Spärliche Geländeinformationen als neue Ansicht im Kartenprogramm

Google hat für seinen Online-Kartendienst Maps eine leichte Änderung vorgenommen. Dort, wo früher die Hybridansicht aus Straßeninformationen und Luftbildern war, befindet sich nun ein neuer Button, der in der deutschen Version den Titel "Oberfläche" trägt und Geländeinformationen bietet.

Google Maps Oberfläche
Google Maps Oberfläche
Die alte Hybridansicht ist unter den Button "Satellit" gerutscht und kann mit der Checkbox "Labels anzeigen" ein- und ausgeschaltet werden. Für viele US-Großstädte bietet die neue Terrain-Ansicht zudem eine Überraschung. Anstelle von Bodenerhebungen wurde hier eine gerenderte 3D-Ansicht der markantesten Gebäude eingebettet.

Anzeige

Noch kann man mit der Oberflächenansicht nicht genauso tief zoomen wie mit der reinen Kartenansicht, weil das Material nicht hoch genug aufgelöst ist. Für das Planen von Mountainbike-Touren taugt das Ganze z.B. noch nicht und ist nur hübsch anzuschauen. Höhenangaben werden nicht angezeigt.


eye home zur Startseite
diary 29. Nov 2007

Ein Google-Tagebuch xD

Slicks 29. Nov 2007

5,7MB genau, darum braucht man ja immer Interet um es zu benutzten!

schludrian 28. Nov 2007

Da geb ich dir 100% recht.

Cespenar 28. Nov 2007

Das sehe ich hier anders kein Unternehmen (auch nicht mit einem Marktwert von 200Mrd...

janaco 28. Nov 2007

Doch, geht bei mir noch; in IE, Firefox und auch in Opera.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Frankfurt
  2. Brückner Group GmbH, Siegsdorf
  3. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  4. doubleSlash Net-Business GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  2. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  3. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste

  4. Alternative Antriebe

    Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

  5. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  6. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  7. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  8. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  9. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  10. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    lottikarotti | 09:00

  2. Re: Zeiss Kamera

    countzero | 08:58

  3. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Jesper | 08:53

  4. Re: Effizienz

    Psy2063 | 08:52

  5. und was soll daran so toll sein?

    HerrMannelig | 08:51


  1. 09:01

  2. 08:36

  3. 07:30

  4. 07:16

  5. 17:02

  6. 15:55

  7. 15:41

  8. 15:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel