Abo
  • Services:
Anzeige

FlatbyCall: DSL-Volumentarif mit Preisdeckelung nach oben

Ab dem 8. GByte wird aus dem Volumentarif eine Flatrate mit fixen Kosten

Der Provider Easybell hat ein DSL-Angebot angekündigt, das ohne feste Monatsbeträge auskommt. Vielmehr ist FlatbyCall ein gedeckelter Volumentarif. Ein GByte Datenvolumen kostet 99 Cent. Kommt der Kunde jedoch auf eine Gesamtsumme von 6,93 Euro, steigt der Preis nicht mehr und das Angebot entwickelt sich zu einer echten Flatrate.

Durch die Deckelung wirkt der Tarif ab dem 8. GByte wie eine Flatrate. Easybell verlangt darüber hinaus keine Grundgebühren und keine Mindestvertragslaufzeit. Der Tarif ist täglich kündbar durch Nichtnutzung. Außerdem fallen bei längerer Abwesenheit - beispielsweise während des Urlaubs - bei diesem Tarifmodell keine Kosten an.

Anzeige

Das Angebot greift auf, was viele Anwender, die nicht zu den Heavy-Usern gehören, nach kurzer Zeit merken: Sie nutzen keineswegs die Möglichkeiten eines vollkommen unbegrenzten Download-Volumens. Für die Anbieter sind Flatrates immer eine Mischkalkulation, die um so lukrativer ist, je weniger monatlicher Datentransfer pro User anfällt.

Easybell geht davon aus, dass die Mehrzahl der deutschen DSL-Kunden mit jeweils 2 bis 3 Gigabyte monatlichem Datentransfer problemlos auskommt. Dies ändert sich natürlich schnell, wenn auch Audio oder Video über das Internet bezogen wird.

Die Kündigung zeigt ein Kunde einfach durch Nichtnutzung an, nach drei Monaten wird der Dienst automatisch deaktiviert. In der Zwischenzeit liegen die Kosten bei null, teilte der Anbieter mit.

Voraussetzung ist ein T-DSL-Anschluss, für den separate monatliche Kosten anfallen. Unterstützt werden Anschlüsse von bis zu 16.000 KBit/s Downstream. Interessenten können sich unter www.easybell.de/flatbycall registrieren. Die Easybell GmbH ist ein Unternehmen der Ecotel Gruppe.


eye home zur Startseite
kendon 28. Nov 2007

davon abgesehen wär ich ja blöd wenn ich den vorher aufgeschlagenen bonus dann nicht auch...

Antwort 28. Nov 2007

Durschnittlich 2-3 GB im Monat? Machen wir einen halben Tag draus ;-) Dann geht es auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  2. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  3. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  4. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  5. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  6. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  7. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  8. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  9. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  10. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Wir kolonialisieren

    DeathMD | 09:56

  2. Re: Falsche Fakten

    forenuser | 09:54

  3. Re: Darktable?

    Sascha Klandestin | 09:53

  4. Re: IoT

    Bouncy | 09:52

  5. Re: Wenn man dem System Linux schaden wöllte,

    noneofthem | 09:51


  1. 10:00

  2. 09:00

  3. 07:49

  4. 07:43

  5. 07:12

  6. 14:50

  7. 13:27

  8. 11:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel