Abo
  • Services:

Erste Spieledesign-Professorin Europas

"Frauen wollen strategischer und effizienter spielen"

Linda Breitlauch wird in dieser Woche als Professorin für Gamedesign an der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf berufen. Laut der Bildungseinrichtung ist sie damit die erste Frau, die in Europa eine Professur für das Design von Computer- und Videospielen übernimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Erfahrungen mit Spielen hat die Diplom-Dramaturgin Linda Breitlauch privat und wissenschaftlich gesammelt. Im Rahmen ihres Studiums "Drehbuch und Dramaturgie" an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam beschäftigte sie sich mit der Dramaturgie von Computerspielen. An der Fachhochschule für Informatik in Brandenburg widmete sie sich unter anderem dem "Interactive Storytelling".

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

"Frauen sind dramaturgisch gut inszenierte Spiele wichtiger", so Breitlauch. Wer noch unerschlossene Zielgruppen wie die Frauen gewinnen wolle, müsse besonders in die Qualität der Spiele investieren. Zwar gebe es viele Gemeinsamkeiten zu den Ansprüchen von Männern, doch würden Frauen dramaturgisch gut inszenierte Spiele wichtiger sein. Gleiches gelte für gute Geschichten mit lebensnahen Konflikten und geistreiche Herausforderungen.

"Frauen erwarten Spielgeschichten mit emotionalen Wirkungen und eine stärkere aktive Rolle von weiblichen Figuren", so die Wissenschaftlerin. Zudem wollen sie laut Breitlauch strategischer und effizienter spielen. Daher seien bei Frauen bestimmte Spielkonzepte wie Adventures, Strategie- und Rollenspiele besonders beliebt.

Da die meisten Spiele bislang aber eher für ein männliches Publikum entwickelt würden, sei auch nur etwa jeder vierte Computerspieler weiblich. "Wer Frauen als Computerspielerinnen gewinnen will, sollte die Ausbildung von Frauen zu Gamedesignern fördern", betont Linda Breitlauch, die darin eine konsequente Strategie zur Erweiterung des Spielemarktes sieht. "Denn Frauen wissen, was Frauen spielen wollen."

Die Mediadesign Hochschule bildet in den Bachelor- und Master-Studiengängen Mediadesign, Gamedesign, Medienmanagement, Modedesign und On-Air Design an den Standorten München, Düsseldorf und Berlin aus.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Ernie 29. Nov 2007

Wenn das so einfach wäre... Professorentitel werden nämlich nicht einfach so von der...

hbb 28. Nov 2007

Verdrängung ist keine Lösung, man muss zu seinen Fehlern und Problemen stehen!

feierabend 28. Nov 2007

Du meinst jetzt vorpupatär? Ich denke es gibt auch in meinem alter (23) einige...

nixx 28. Nov 2007

ein Bild wäre jetzt mal was, um festzustellen ob diese an Jade Raymond herankommt... also...

0,02ct 28. Nov 2007

Eine News-Meldung im Konjunktiv? Das wäre was :D


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /