Abo
  • IT-Karriere:

Reding will SMS in Europa günstiger machen

Regulierung der Datendienste als Schlüsselfrage

Das Mobiltelefonieren aus dem europäischen Ausland ist nach dem Eingreifen der EU bereits günstiger geworden. Nun strebt EU-Kommissarin Reding auch eine Regulierung für den Versand von Kurznachrichten an.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank des Einsatzes von Viviane Reding, EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien, mussten die Mobilfunkanbieter die Preise für das Roaming im Sommer 2007 senken. Nun plant Reding den nächsten Streich: Auch die Preise für die Datenkommunikation, also für SMS und MMS, über europäische Grenzen sollen sinken.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Auf einem Abendessen am Rande einer Konferenz in Budapest sagte Reding, die Regulierung bei den Roaming-Preisen sei mit einigen Ausnahmen reibungslos verlaufen. "Die Verbraucher können sich jetzt durch Europa bewegen, ohne Angst davor haben zu müssen, ihre Mobiltelefone einzuschalten."

Das Daten-Roaming ist nach der Überzeugung der EU-Kommissarin jedoch noch zu teuer. Die hohen Preise für Text- und Multimedianachrichten behindern aber die Kommunikation in Europa. Es sei deshalb eine "Schlüsselfrage" bei der Bewertung der EU-Roaming-Regulierung durch die EU-Kommission Ende des nächsten Jahres, ob Datendienste wie SMS oder MMS reguliert werden sollten. Reding rief "die nationalen Regulierungsbehörden auf, das Problem schnell und in der gleiche Weise zu lösen, wie ich es mit dem Sprach-Roaming getan habe."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570

a 27. Nov 2007

natürlich ist das das selbe ;) nur dass die übertragenen daten bei einer sms im vergleich...

kuhschweizer 27. Nov 2007

dank der EU-regulierung bittet die swisscom über den grossverteiler migros 0.85 franken...

Birne 27. Nov 2007

... biste aber gut dran, bei mir kostet SMS im Ausland 0,39 und MMS sogar 1,49 Euronen...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /