• IT-Karriere:
  • Services:

Deus Ex 3 - Die Entwicklung geht los

Dritter Teil der Ego-Shooter/Rollenspiel-Serie könnte 2009 fertig werden

Nun ist es offiziell: Das von Eidos gegründete Entwicklerstudio im kanadischen Montreal entwickelt nun Deus Ex 3 und hat ein erstes Video zum "Anfüttern" der Fans veröffentlicht. Die Konzeptionsphase ist bereits abgeschlossen - ohne die bekannten Spieleentwickler Warren Spector und Harvey Smith, die für die ersten beiden Deus-Ex-Teile verantwortlich zeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die ersten beiden Deus-Ex-Spiele (Deus Ex und Deus Ex: Invisible War) soll auch der dritte Teil eine Mischung aus Ego-Shooter und Rollenspiel in einem futuristischen Szenario sein. In Deus Ex 3 geht es dem Teaser-Trailer zufolge um Biomodifikationen am Menschen, die Folgen und die Frage danach, was das Menschsein ausmacht. Ein markanter Text des Teaser Trailers, in dem sich ein modifizierter Fötus dreht: "Wer wir sind ist ein Trittstein zu dem was wir werden können". Im Video sind einige Infos versteckt, teilweise nur in einzelnen Bildern.

Stellenmarkt
  1. ITM Medical Isotopes GmbH, Garching Raum München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Gegenüber Gamasutra betonte der Chef von Eidos Montreal, der ehemalige Ubisoft-Manager Stéphane D'Astous, dass die Entwicklungsteams eher klein bleiben sollen und die Entwicklungszyklen länger. Statt nur 12 bis 15 Monate für ein Spiel sollen 24 Monate eingeplant werden und das Ziel sei es, nur Top-Titel und nur für Next-Generation-Systeme zu entwickeln.

Derzeit seien 80 Leute bei Eidos in Montreal beschäftigt, davon ein Teil in der Qualitätssicherung und ein Teil in der Entwicklung. D'Astous zufolge hat das Entwicklerteam gerade das "Proof of Concept" für Deus Ex 3 hinter sich gebracht, nun soll die eigentliche Entwicklung losgehen. Das Spiel befindet sich also noch in einer sehr frühen Phase.

Zwar gibt es Pläne, die Zahl der Mitarbeiter im Studio bis 2009 auf 350 zu steigern, doch Teams aus mehr als 80 Leuten pro Spiel sollen es jeweils nicht werden. Stattdessen sollen kleinere Teams aus vielseitig begabten Angestellten mit mehr Zeit für hochqualitative Spiele sorgen.

Den Angaben zum geplanten Entwicklungszeitraum zufolge müssen Deus-Ex-Fans also voraussichtlich noch bis mindestens Mitte 2009 warten - realistisch ist aber vermutlich eher eine Veröffentlichung Ende 2009 oder Anfang 2010.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)

Wolfgang Draxinger 22. Jul 2008

Also in DX2 wurde eigentlich ganz klar gesagt, dass JC zunächst den Weg der Illuminati...

Ansgar 01. Mai 2008

Ich denke auch, Der erste Teil absolute Weltklasse, Riesige Handlungsfreiheit, passende...

crono 26. Dez 2007

Eine gute Einstellung eine großzügige Entwicklungszeit einzuplanen. Gerade Deus Ex war...

eRAZOR 09. Dez 2007

Hmm überlegen wir mal. Ein Entwicklerstudio ohne jeglichen kommerziellen Trackrecord...

eRAZOR 09. Dez 2007

Das habe ich!


Folgen Sie uns
       


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
    Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

    Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
    2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

      •  /