Abo
  • IT-Karriere:

Schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer plant Mobiltelefone

ModeLabs Group und TAG Heuer wollen gemeinsam entwickeln

Der Sportuhren- und Chronographenhersteller TAG Heuer und ModeLabs Group wollen in Zukunft zusammen Mobiltelefone entwickeln, produzieren und unter der Marke TAG Heuer vermarkten. Die Handys sollen an die Präzision von Schweizer Uhren erinnern, ein erstes Modell soll Mitte 2008 zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am , yg

TAG Heuer hat seine Designer-Teams und Uhrenentwickler für drei Jahre auf das Projekt abgestellt. Sie sollen eine große Bandbreite an maßgefertigten Mobiltelefonen und damit verwandten Produkten entwickeln. Bis das erste Produkt mit TAG-Heuer-Aufdruck auf den Markt kommt, wird es allerdings noch ein wenig dauern. Vor Juli 2008 ist noch nicht mit einem Handy zu rechnen.

TAG Heuer gehört zu dem Luxus-Konzern LVMH und ist nicht der einzige Kooperationspartner von ModeLabs Group: Anfang Oktober 2007 hatte die Firma ein Abkommen mit Sonys "Centre de Technologie" im Elsass unterzeichnet. Das Ziel: zukünftig gemeinsam Mobiltelefone für das Luxus-Segment entwickeln und produzieren. Und auch der Jeans-Hersteller Levi's arbeitet mit dem Handyhersteller zusammen. Das erste Levi's-Handy ist seit September 2007 zu haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 279€ (Bestpreis!)

Kapitalist 27. Nov 2007

Ich würde da ein paar Sony CMD-Z1 bei ebay ersteigern (hab auch noch eins, verkaufs für...

Anonymous Coward 27. Nov 2007

Ja, wie's die Amis aussprechen, super.

pm 27. Nov 2007

Ah, von denen bekomme ich immer die Spammails zugeschickt. Gut zu wissen...

Eintagsfliege 27. Nov 2007

Uhrenhersteller ist gut... nach dem TAG (bzw. später dann auch noch Moët Hennessy Louis...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    •  /