Abo
  • Services:

Entertainment-Produkte bei Onlinern hoch im Kurs

Chancen für den Handel und die Industrie

Mehr als drei Viertel aller Internetnutzer in Deutschland interessieren sich für Entertainment-Produkte - seien es Eintrittskarten, Filme und Computer- bzw. Videospiele. Wichtiger für die Branche und Anstoß zu mehr Engagement im Internet dürfte die Tatsache sein, dass sich über 71 Prozent der Internetnutzer vorab über die Entertainment-Produkte online informieren. Das ergab eine Sonderauswertung der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF).

Artikel veröffentlicht am ,

Mehr als 45 Prozent der Artikel, über die sich die Nutzer informierten, wurden dann auch über das Netz gekauft. Dabei ist es nicht nur für Werbetreibende aus den genannten Branchen interessant, sich im Internet zu engagieren, sondern auch für die Hersteller, bieten sich doch Möglichkeiten, verkaufsunterstützende Maßnahmen durchzuführen. Die Top-5-Produkte bei den Online-Käufern von Unterhaltungselektronik sind Computerhardware und Zubehör, Bücher, Musik-CDs und Eintrittskarten für Kino und Theater.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die Nutzergruppen mit hohem Interesse an Unterhaltungselektronik sind überwiegend Männer (71 Prozent) in der Altersgruppe zwischen 20 und 49 Jahren. Rund 67 Prozent von ihnen sind berufstätig mit einem überdurchschnittlichen Nettoeinkommen. Sie verfügen zu 95 Prozent über ein Handy, zu 74 Prozent über einen DVD-Player und zu 67 Prozent über eine Digitalkamera.

Die AGOF-Branchen-Auswertung basiert auf den Daten der Erhebung "Internet Facts 2007-II". Einen ausführlichen Bericht zu "Entertainment" sowie eine Präsentation mit Grafiken und einigen Tabellen stehen im Download-Bereich zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

bojo 27. Nov 2007

das ist ja wohl klar. Zu entertainmen gehört so viel, da könnte man das internet selbst...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /