Abo
  • IT-Karriere:

Emirat Dubai beteiligt sich an Sony

Maximal fünfprozentige Beteiligung erwartet

Das Wall Street Journal meldet, dass Dubai International Capital (DIC), das Investmenthaus des Herrschers von Dubai, sich an Sony beteiligt hat. DIC wird von Scheich Mohammed bin Raschid Al Maktoum kontrolliert und soll dem Bericht zufolge eine substanzielle Investition getätigt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Da nach japanischem Aktienrecht aber Beteiligungen von mehr als 5 Prozent meldepflichtig sind und eine solche Meldung nicht erfolgte, dürfte das Investment doch nicht ganz so groß sein. Der derzeit größte Anteilsinhaber von Sony ist das US-Investmentunternehmen Dodge & Cox, das 8,3 Prozent an dem japanischen Unterhaltungskonzern hält.

Stellenmarkt
  1. CHECK24 Services GmbH, München
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling

Die neue Beteiligung ist nur eine von vielen, die Investmentunternehmen aus dem Nahen Osten in letzter Zeit getätigt haben. Mitte November 2007 wurde beispielsweise bekannt, dass die Mubadala Development Company aus Abu Dhabi über eine Tochtergesellschaft rund 622 Millionen US-Dollar in den Chip-Hersteller AMD investierte und damit rund 8,1 Prozent der Anteile des Chipherstellers übernahm.

Viele Unternehmen begrüßen nach Angaben des Wall Street Journals Beteiligungen aus dieser Richtung, da sie sich in der Regel als stabil erweisen. Neu sind die Investments aus der Region aber keineswegs. Schon Ende 1974 hatte die Kuwait Investment Authority als Vertreter der Regierung des Staates Kuwait über die Deutsche Bank 13 Prozent an Daimler-Benz erworben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Ups 27. Nov 2007

Das ist nicht mal jemand einen Kommentar wert! Volltreffer!


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /