Abo
  • Services:
Anzeige

Wikipedia-DVD - Neuauflage erschienen

Neue Wikipedia-DVD in zwei Ausführungen veröffentlicht

Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia wurde in einer Neuauflage auf DVD veröffentlicht. Mit der Neuauflage sind zwei Fassungen erschienen und erstmals gibt es eine Offline-Lese-Software auch für Linux und MacOS X, um komfortabel in dem Datenbestand der Wikipedia auch ohne Internetanbindung zu stöbern.

Für 9,90 Euro gibt es die Kompakt-Ausführung der Wikipedia 2007/2008 auf DVD, die mehr als 620.000 Artikel umfasst. Der Datenbestand der DVD stammt vom August 2007. Da auf eine DVD maximal 8,5 GByte an Daten passen, wurden alle Bilder und Abbildungen der Wikipedia zum Teil sehr stark verkleinert, um alle Daten auf einen Datenträger zu bekommen. Das kann aber dazu führen, dass manche Bilder nur schwer zu erkennen sind, wenn diese besonders viele Informationen enthalten.

Anzeige

Um dieses Problem zu umgeben, bietet der Verlag Directmedia zum Preis von 25,- Euro die Premium-Ausgabe der Wikipedia 2007/2008 an. Diese umfasst auf drei DVDs alles Bildmaterial in hoher Auflösung, so dass die etwa 400.000 Bilder ohne Einschränkungen nutzbar sind. Zusätzlich dazu wird Meyers Großes Konversationslexikon in der 6. Auflage 1905-1909 auf CD mitgeliefert.

Für die Windows-Plattform sorgt die Software ZenoReader dafür, dass sich die Wikipedia-Inhalte ohne Internetanbindung nutzen lassen, indem ein lokaler Webserver bereitgestellt wird. Neuerdings ist auch passende Software für Linux und MacOS X dabei. Hier übernimmt der TntReader die Aufgabe, auf die DVD-Inhalte zuzugreifen.

Alternativ zu den Kauf-DVDs gibt es die Wikipedia auch als DVD-Image zum Download, um sich eine entsprechende DVD selbst zu erstellen. Vorerst steht aber nur die Kompaktvariante als Download zur Verfügung. Die Premium-Ausführung wird später nachgereicht.


eye home zur Startseite
knuedo 28. Nov 2007

wo gibt´sdenn die Mobipocket-version mit 1,4GB? Ist das auch der Stand von Herbst 2007?

nestor.b 27. Nov 2007

glaube ich nicht. auch wenn man ein mobile version (z.b de.wap.wikipedia.org) benutzt...

avatar 26. Nov 2007

Die ist auf der DVD, bzw. bei den Downloads dabei (Wikipedia.base.zip). Das gilt nur für...

avatar 26. Nov 2007

Momentan im Peak über 50.000 Zugriffe in der Sekunde und monatlich über 7 Milliarden...

ar 26. Nov 2007

first Wikipedia mag zwar halbwegs gut sein.. aber was die Quellenangaben angeht: Da hätte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg, Dortmund
  3. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  4. Town & Country Haus, Behringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)
  3. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Wer könnte jetzt auf Linux migrieren?

    hum4n0id3 | 06:17

  2. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    ArcherV | 06:15

  3. Re: Günstiger?

    Ovaron | 06:11

  4. Re: Problem = Nutzer

    matzems | 06:08

  5. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    matzems | 06:02


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel