Abo
  • Services:

Lancom 3850 UMTS - WLAN-UMTS-Router in neuer Generation

Router unterstützt ExpressCard- und USB-Modems auch mit HSDPA

Mit dem Lancom 3850 präsentiert Lancom eine neue Generation seines UMTS-Routers. Der Nachfolger des "Lancom 3550 Wireless UMTS-Routers" unterstützt aktuelle UMTS-Modems, die via Cardbus ExpressCard oder USB angeschlossen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Router stellt eine UMTS-Internetverbindung via WLAN oder Ethernet lokal mehreren Rechnern zur Verfügung. Gedacht ist das Gerät beispielsweise für die Einrichtung temporärer Konferenzräume an Tagungsorten, mobiler Büros auf Baustellen oder für Berater beim Kunden. Zudem eignet sich das Gerät als Backup, falls die DSL-Verbindung ausfällt.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Bertrandt Services GmbH, Paderborn

Dabei unterstützt die neue Generation neben UMTS-Modems, die als PC-Card daherkommen, auch solche, die in Form einer ExpressCard oder als USB-Anhängsel ausgeführt sind. Je nach Modem wird dann auch HSDPA unterstützt. Die Stromversorgung des Lancom 3850 kann auf Wunsch auch mit Power-over-Ethernet-Unterstützung (PoE) nach IEEE 802.af erfolgen. Zudem verfügt das Gerät über eine hardwarebeschleunigte Verschlüsselung für eine sichere Kommunikation über ein VPN.

Der Lancom 3850 UMTS ist ab sofort für 549,- Euro netto (653,31 Euro brutto) zu haben, ein UMTS-Modem ist dabei nicht im Preis enthalten. Unterstützt werden unter anderem UMTS-Karten von Novatel und Option, die hierzulande von T-Mobile und Vodafone angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 164,90€
  4. 83,90€

Der_Jünger 26. Nov 2007

Richtig. die Teile kosten halt entsprechend mehr, dafür hast du aber eine wirklich gute...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /