Abo
  • Services:
Anzeige

Grüne sollen die Verfassung schützen

Debatte um Datenschutz am letzten Tag des Parteitags

Am letzten Tag des Bundesparteitages haben die Grünen über Datenschutz und die Gesetzesvorhaben von Bundesinnenminister Schäuble diskutiert. Am Ende verabschiedeten die Delegierten einen Antrag zum Schutz des Rechtsstaates.

Am dritten Tag und letzten des Bundesparteitages haben sich Die Grünen am Sonntag, dem 25. November 2007, mit dem Thema Datenschutz und Überwachungsstaat beschäftigt. Die Debatte geriet dabei zur Generalabrechnung mit den Plänen von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) zum biometrischen Personalausweis, zur Online-Durchsuchung, Vorratsdatenspeicherung und dem Einsatz der Bundeswehr im Inneren. Im Laufe der Debatte bezeichnete Parteichefin Claudia Roth Schäuble als "Totengräber der Demokratie" und sagte, es sei Zeit für Widerstand. Der rechtspolitische Sprecher der Bundestagsfraktion, Jerzy Montag, forderte seine Genossen auf: "Wir müssen die Verfassungsschützer werden."

Anzeige

In einem Vortrag warnte Peter Schaar, Bundesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit und selbst Mitglied der Grünen, vor einem Richtungswechsel im Datenschutz. Vor allem in den Plänen der Bundesregierung, sämtliche Telekommunikationsdaten für ein halbes Jahr zu speichern, sieht Schaar eine Gefahr für die Demokratie. Die Speicherung bringe "vielfältige Missbrauchsrisiken mit sich". Sein Fazit lautete deshalb: "Es gibt einen dringenden Handlungsbedarf, den Datenschutz zu verbessern."

Am Ende der Debatte stimmten die Delegierten mit großer Mehrheit für einen Antrag des Bundesvorstandes mit dem Titel "Den Rechtsstaat offensiv verteidigen - die Bürgerrechte stärken". Darin heißt es unter anderem, Schäuble erwecke "den Eindruck, wir würden in einem permanenten Kriegszustand leben, der die Einführung eines neuen Feindrechts rechtfertigen würde".

Kritik ernteten die Grünen aus den Reihen der FDP: Die Klagen über Eingriffe in die Bürgerrechte bezeichneten die Liberalen als unglaubwürdig. Der massive Abbau von Bürgerrechten habe bereits mit den Anti-Terror-Gesetzen der rot-grünen Regierung begonnen, so Gisela Piltz, innenpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion. [von Werner Pluta]


eye home zur Startseite
cmoder 27. Nov 2007

Leider ziemlich wahr. Aufmerksamkeit erregen meist die, die spektakulär auftreten - und...

cmoder 27. Nov 2007

Aber schon beeindruckend, dass wir die Rekord-Spritpreise jetzt unter einer Regierung...

.roberto. 27. Nov 2007

Hurra, wenigstens einer, der hier noch normal denkt und nicht irgendwelche sinnlose...

Anonymer Nutzer 26. Nov 2007

Also das ist natürlich ein Spielfilm (der aber sehr nah an der Realität bleibt) und ich...

siduxfan 26. Nov 2007

Das macht Dich gleich sympathisch ;-) . Bei dieser Partei werde ich auch bleiben!


Compyblog / 26. Nov 2007

ComPod To Go - 26.11.2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  2. AKDB, Regensburg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. VCDB VerkehrsConsult Dresden-Berlin GmbH, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward forscht in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: Mein neuer PC

    Alex_M | 23:09

  2. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Dungeon Master | 23:06

  3. Re: Und wieder kein Dual 4K Display-Support...

    TheUrbanNinja | 22:53

  4. Re: Die hätten mindestens noch einen Kunden mehr ...

    sniner | 22:51

  5. Re: Intel und Sicherheit in einem Satz

    Mixermachine | 22:48


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel