Abo
  • Services:
Anzeige

Aldi-PC liest HD-DVDs und Blu-rays (Update)

Obwohl es unabhängig von Modellvarianten mindestens vier schnellere Grafikkarten von Nvidia gibt (GT, GTS, GTX, Ultra), bezeichnet Aldi das Gerät als "High-End Grafikkarte". Passend zum optischen Laufwerk bringt die Karte einen HDMI-Ausgang mit; ob zusätzlich ein DVI- und/oder VGA-Ausgang vorhanden ist oder ein Adapter mitgeliefert wird, geht aus dem Angebot nicht hervor. Zu beachten ist auch, dass für Filme von HD-DVD oder BD ein digital angeschlossenes Display HDCP beherrschen muss.

Um trotz der HD-Ausstattung einen Preis von deutlich unter 1.000,- Euro zu erreichen, hat Aldi beim MD 8828 einige Mittelklasse-Komponenten verbaut: Die 500-GByte-Festplatte und der Core 2 Duo E6750 (2,66 GHz, FSB 1333) finden sich auch in weit günstigeren Komplett-PCs. Praxisgerecht für das mitgelieferte Windows Vista Home Premium sind jedoch die 2 GByte DDR2-Systemspeicher, dessen Geschwindigkeit aber noch nicht bekannt ist. Auch auf Gigabit-Ethernet muss man verzichten, dafür ist aber ein WLAN-Modul nach 802.11b/g/n verbaut, das mit brutto bis zu 300 MBit/s funken kann.

Anzeige

Ungewöhnlich dagegen ist der Fernsehtuner, der nicht nur analogen Empfang und DVB-T, sondern auch DVB-S beherrscht - Karten für digitales Satellitenfernsehen finden sich sonst nur in wenigen Fertigrechnern. Ob der Aldi-Rechner alle drei Tuner gleichzeitig nutzen kann, um etwa eine DVB-S-Sendung aufzuzeichnen, während ein DVB-T-Programm angesehen wird, ist jedoch nicht bekannt.

Üppig ist wie bei Aldi üblich das Softwarepaket: PowerDVD 7 Ultra dient zum Filme-Gucken, auch für HD-Streifen, weitere Cyberlink-Programme wie PowerDirector besorgen den Videoschnitt. Nero 8 samt Nero Recode 2SE dienen zum Eindampfen von Videos und als Brennprogramm, Ulead PhotoImpact 12 SE bearbeitet Fotos, und Microsofts Works 9.0 liegt als kleines Office-Paket bei. Ob sich in der beworbenen "Medion Home Cinema Suite" die Funktion für parallele Nutzung der drei Tuner versteckt, kann nur vermutet werden. Klar ist jedoch, warum der multimedial ausgestattete PC mit Intels Viiv-Logo verziert ist: Dafür winken Werbekostenzuschüsse.

In Belgien will Aldi den Rechner ab dem 28. November 2007 verkaufen - für 899,- Euro ist die Ausstattung recht attraktiv, vor allem, weil es das Kombi-Laufwerk sonst so noch nicht gibt. Wie bei den Aldi-PCs üblich, lohnt sich aber auch das neue Modell nur, wenn man die HD-Fähigkeiten wirklich nutzen will. In puncto Rechenleistung und Festplattengröße gibt es weit bessere Angebote für weniger Geld. Dennoch erscheint die Ausstattung weit attraktiver als Aldis Weihnachts-PC des Jahres 2006, der zwar für 100,- Euro weniger auch HDMI bot - aber kein HD-Laufwerk.

Nachtrag vom 24. November 2007, 17:30 Uhr:

Auf den Webseiten von Aldi-Süd findet sich nun das Angebot für den Rechner, der als "MD 8828" in der genannten Ausstattung demnach auch in Deutschland am dem 28. November 2007 für 899,- Euro verkauft wird. Auch der Hersteller Medion hat für den PC eine Webseite eingerichtet, auf der die technischen Daten detailliert genannt werden. Das optische Laufwerk von LG kann demnach HD-DVDs und Blu-ray Discs nur lesen, aber alle gängigen CD- und DVD-Formate beschreiben.

An der Rückseite befinden sich neben den üblichen Anschlüssen auch Buchsen für SCART, S-Video, Composite und Komponentensignale. Die Grafikkarte verfügt über Verbindungen für DVI-I, HDMI und VGA. Auch ein serieller Port und PS/2-Anschlüsse für Maus und Tastatur sind noch vorhanden, nicht jedoch ein Parallelport.

Nur am Anschlussfeld der Vorderseite ist ein eSATA-Port zu finden, zusätzlich sitzen hier Eingänge für Ton und Bild (S-Video, Composite) ein Speicherkartenleser für CF, SD, MMC und MS sowie zwei USB-2.0-Ports und Buchsen für Kopfhörer, Mikrofon und Firewire.

An der Oberseite des Rechners befindet sich eine Vertiefung, in die eine ebenfalls am 28. November 2007 für 99,- Euro angebotene externe 500-GByte-Festplatte eingeklinkt werden kann.

Dieses Gerät findet am neuen Aldi-PC per eSATA Anschluss, verfügt aber auch über einen USB-2.0-Port. Mit dem Rechner werden eine optische Funkmaus samt kabelloser Tastatur und eine Fernbedienung geliefert. Wie schnell der Speicher arbeitet und ob sich die drei TV-Tuner parallel nutzen lassen, ist weiterhin nicht bekannt.

 Aldi-PC liest HD-DVDs und Blu-rays (Update)

eye home zur Startseite
juego... 14. Dez 2007

http://groups.google.com/group/ala5/web/poker-2.html [url=http://groups.

NeoP 05. Dez 2007

*g.e.d.i.e.g.e.n.* lol - gediegen is vielleicht ne s-klasse oder ein guter merlot. Armes...

You 27. Nov 2007

hehe hab ich nicht gedacht

gunsen 26. Nov 2007

Korrekt ... man kauft zweite Wahl an Grafikchips, Speicher ... klatscht das alles...

applezored 26. Nov 2007

Hahaha. Der war mal richtig gut!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. T-Systems International GmbH, Netphen
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 4,99€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Eine Zwangsbestimmung braucht niemand, aber...

    ArcherV | 07:51

  2. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    ArcherV | 07:50

  3. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    GenXRoad | 07:00

  4. Re: Wird doch nix

    Ovaron | 06:00

  5. ADblock Golem

    JoachimUrlaub | 05:22


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel