Abo
  • Services:

Nokia: Klapp-Handy mit Doppel-Display

Ein Display dient als Touchscreen zur Steuerung

Nokia will sich ein Mobiltelefon-Konzept patentieren lassen, das aus zwei Displays besteht. Ein Display kann dabei als Touchscreen zur Gerätesteuerung verwendet werden. Der Einsatzzweck des einen Displays hängt ansonsten davon ab, wie das Mobiltelefon gehalten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia-Patentantrag
Nokia-Patentantrag
Wird das Mobiltelefon horizontal aufgeklappt, so dass sich die beiden Displays übereinander befinden, arbeitet das untere Display als Touchscreen, um darüber Eingaben vorzunehmen und das Mobiltelefon zu bedienen. Auf eine normale Handy-Klaviatur verzichtet Nokia hierbei. Das obere Display dient dann zur Darstellung der Inhalte.

Wird das Mobiltelefon aber im Querformat gehalten bzw. geöffnet, so dass beide Displays nebeneinander liegen, wird die Steuerfunktion des einen Displays deaktiviert. Stattdessen wird dann auch dieses zum Display-Bereich, um mehr Informationen darauf anzeigen zu können. Den Patentantrag hatte Nokia bereits im Mai 2006 eingereicht, aber erst jetzt hat das US-Patentamt Informationen dazu veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. 216,71€
  3. 45,99€

GrinderFX 27. Nov 2007

Du kanst sagen was du willst, die handys nutzen nunmal arm prozessoren, da gibts momentan...

4Alexx 26. Nov 2007

Und wann erscheint Nokias Handy? ;)

Fred09 25. Nov 2007

Außerdem wird das erst in 300 Jahren erfunden.

loloo 25. Nov 2007

Meine natürlich die DS xD Da sieht man, wie Nintendo den Leuten die Wii um den Ohren...

Hurz 24. Nov 2007

...aufhören irgendwelche Konzepte zu patentieren? Die Technologie ist schon ein Patent...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

    •  /