Windows: Fehler bei der Verschlüsselung

Microsoft bestätigt: Zufallszahlen sind nicht zufällig genug

Microsoft hat einen Fehler in Windows 2000 und XP bestätigt, wonach sich durch das Betriebssystem erzeugte Zufallszahlen zu leicht voraussagen lassen. Das stellt ein Sicherheitsrisiko dar, weil durch diese Zufallszahlen verschiedene Verschlüsselungsmethoden realisiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Israelische Wissenschaftler hatten kürzlich in Windows 2000 einen Fehler im Pseudo-Random-Number-Generator (PRNG) entdeckt. Durch Reverse-Engineering lassen sich die erwarteten Ergebnisse des Pseudo-Zufallszahlengenerators zu leicht voraussagen, bemängelten die Wissenschaftler. Nun hat Microsoft diesen Fehler bestätigt und eingeräumt, dass der Fehler auch Windows XP betrifft, berichtet Computerworld.com. Windows Vista und Windows Server 2003 sollen das Problem nicht kennen.

Stellenmarkt
  1. Global IT Project Manager (m/w/d)
    Maag Germany GmbH, Großostheim
  2. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
Detailsuche

Microsoft stuft das Sicherheitsrisiko als gering ein und will den Fehler erst mit dem Service Pack 3 für Windows XP beseitigen, das für das erste Halbjahr 2008 angekündigt ist. Ob der Fehler auch in Windows 2000 korrigiert wird, ist nicht bekannt. Zur Ausnutzung dieses Fehlers müssten Angreifer Administrator-Zugriff auf das betreffende System haben, heißt es aus Redmond.

Der Pseudo-Zufallszahlengenerator erzeugt für verschiedene Verschlüsselungsverfahren entsprechende Schlüssel. Das reicht von DRM-Systemen über SSL-Verschlüsselungen bis hin zu Banking-Software-Anwendungen. Angreifer könnten durch den Fehler in dem Pseudo-Zufallszahlengenerator zukünftige Schlüssel errechnen und auch bereits verwendete Schlüssel im Nachhinein entschlüsseln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mir2 26. Nov 2007

imho setzen die auf Ihren Laptops SLES ein.

Joe Random Hacker 25. Nov 2007

Wobei wir bei der Frage wären, ob 1/3 eine unendlich lange Nachricht ist. Ich könnte...

Horst Fischer 24. Nov 2007

Du magst das vielleicht etwas überzogen darstellen, im Kern hast du dennoch Recht: Zeta...

someone 24. Nov 2007

Damit qualifizierst du dich aber als lupenreiner Troll >:) --~~~~

muhli 24. Nov 2007

Ja, kein Text!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /