Dell mit 19- und 22-Zoll-Breitbildschirmen samt DVI

Auflösung von 1.440 x 900 bzw. 1.680 x 1.050 Pixeln

Dell hat zwei neue Displays im Breitbildformat vorgestellt. Der 19-Zöller UltraSharp 1908WFP und der 22-Zöller UltraSharp 2208WFP erreichen eine Auflösung von 1.440 x 900 bzw. 1.680 x 1.050 Pixeln und verfügen über ein TN-Panel.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell UltraSharp 1908WFP
Dell UltraSharp 1908WFP
Die Reaktionszeit gibt der Hersteller mit 5 Millisekunden für den Grauwechsel an. Der Einblickwinkel beider Displays liegt bei 160 Grad in der Vertikalen und Horizontalen, das Kontrastverhältnis beziffert Dell mit jeweils 1.000:1. Neben einem analogen VGA-Eingang ist jeweils auch ein DVI-Anschluss vorhanden, der HDCP unterstützt. Beide Geräte sollen den NTSC-Gammut zu 92 Prozent abdecken können.

Stellenmarkt
  1. IT-Specialist NOC (m/w/d)
    Glasfaser Direkt GmbH, Köln
  2. Softwareentwickler (m/w/d) C++
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Dell UltraSharp 2208WFP
Dell UltraSharp 2208WFP
Sowohl der Dell 1908WFP als auch der 2208WFP haben vier USB-2.0-Anschlüsse und sind mit einem höhenverstellbaren Standfuß ausgestattet. Auch eine Pivot-Funktion, mit der sich der Bildschirm um 90 Grad drehen lässt, wurde eingebaut.

Der Dell 1908WFP kostet rund 300,- Euro, das Modell mit 22 Zoll rund 400,- Euro jeweils zzgl. Versandgebühren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rainer.Zufall 24. Nov 2007

Nach den Daten das bessere Gerät mit allem an Bord was ich mir optional wünsche (USB...

ssx 23. Nov 2007

Ich glaub ein 22" TFT ist ein "must-have" für Dell, das Problem wird sein, dass es...

tuktk 23. Nov 2007

Wenn die Dell TFTs ein TN-Panel haben, sind sie wahrlich kein Schnäppchen.

Anonymer Nutzer 23. Nov 2007

Dazu spart man meistens auch noch Geld :) Ich hatte nen 17er und jetzt nen 20er, versteh...

Koolshen 23. Nov 2007

Nachdem mehr und mehr Dell-Notebooks das haben wär es mal an der Zeit. Man könnte die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  2. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  3. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /