Abo
  • Services:
Anzeige

US-Senatoren fordern härtere Spiele-Ratings wegen Manhunt 2

Prüfstelle ESRB soll Methoden ändern

Das entschärft erschienene Spiel "Manhunt 2" ist einigen US-Politikern immer noch zu extrem. Vier Senatoren, darunter die mögliche Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, bitten das "Entertainment Software Rating Board" (ESRB) darum, insbesondere die Einstufung von besonders harten Spielen zu überdenken.

Das zu Halloween 2007 in den USA erschienene Manhunt 2 wurde vor Veröffentlichung bereits entschärft. In der ersten Version hatte die ESRB noch die Einstufung "Adult Only" (AO) vergeben, mit der ein Spiel in den USA praktisch unverkäuflich ist, unter anderem, weil für solche Titel ein den deutschen Gepflogenheiten ähnliches Werbeverbot gilt. Der Entwickler Rockstar Games hatte das Spiel daraufhin verändert, die neue Version wurde schließlich als "Mature" (M) eingestuft und war damit ab 17 Jahren frei verkäuflich.

Anzeige

Dennoch reißt die Kritik nicht ab. Bereits Anfang November 2007 sah sich die ESRB genötigt, in einer Stellungnahme (PDF) ihre Beurteilung des Spiels zu verteidigen. Demnach sollen auch gehackte Versionen von Manhunt 2, die im Internet kursieren, nicht mehr der Originalfassung entsprechen. Die ESRB weist in ihrem Schreiben darauf hin, dass Rockstar Games anders als beim Hot Coffee Mod für "GTA: San Andreas" den Inhalt der veröffentlichten Fassung vollständig offen gelegt hätte und das M-Rating gerechtfertigt sei.

Das geht jedoch den US-Senatoren Hillary Clinton, Joe Lieberman, Sam Brownback und Evan Bayh noch nicht weit genug. In einem unter anderem bei Gamepolitics veröffentlichten Schreiben an die ESRB fordern die Politiker, vor allem die Einstufung von "ultragewalttätigen Videospielen" zu überdenken. Die Mechanismen der ESRB würden solchen Titeln nicht mehr gerecht werden. Als Vorbild führen Clinton und Co. dabei das "British Board of Film Classification" (BBFC) an, das beiden Fassungen von Manhunt 2 eine Einstufung verweigert hätte. Eine erneute Stellungnahme der ESRB steht noch aus.


eye home zur Startseite
DER GORF 27. Nov 2007

richtig. falsch. Ficken: Das wäre ein Urtrieb. Oder fressen oder kacken. Das sind...

Hannib 23. Nov 2007

Also ich fand Hostel 2 besser als Hostel 1. Habe mich davon reichlich inspirieren...

oiu 23. Nov 2007

Das Spiel hätte auf AO bleiben sollen. Entweder produziere ich ein Spiel, dass sich durch...

Mittwoch 23. Nov 2007

Achtung. Die folgende Sendung ist für Jugendliche und Kinder unter 18 Jahren nicht...

Bibabuzzelmann 22. Nov 2007

Gutes Video, vor allem der Schluss :) Da sollte man noch hinzufügen, dass der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  3. Robert Bosch GmbH, Dresden, Reutlingen
  4. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. (-46%) 26,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Dungeon Master | 03:49

  2. Re: Zu schnell eingegeben!?

    My1 | 03:43

  3. Re: Sind immer die selben Probleme

    Dino13 | 02:37

  4. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50

  5. 4-2

    Stegorix | 01:47


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel