Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Mass Effect - Sci-Fi-Rollenspiel begeistert

Mass Effect (Xbox 360)
Mass Effect (Xbox 360)
Trotz der Menge an Gesprächen lässt die Spannung im Verlauf kaum nach - was natürlich auch an der herausragenden Präsentation liegt. Die zahllosen Cutscenes sind filmreif inszeniert, der Wechsel von Spiel- und Zwischensequenzen erfolgt immer fließend.

Anzeige

Beeindruckend ist die technische Perfektion, mit der vor allem die Charaktere designt wurden: Die Gesichter sind teilweise das Beste und vor allem Glaubwürdigste, was es bisher auf der Xbox 360 zu sehen gab. Auch die komplett deutsche Sprachausgabe ist gut abgepasst, meist lippensynchron und stimmig.

Mass Effect (Xbox 360)
Mass Effect (Xbox 360)
Im Spielverlauf werden diverse neue Planeten und Systeme bereist, wobei sich hier allerdings bald eines der kleineren Probleme von Mass Effect abzeichnet: Der Ablauf ähnelt sich doch immer wieder stark. Bei jeder ersten Landung kommt es zunächst zu einer Erkundungsfahrt mit dem Mako Rover, der sich leider nicht ganz so problemlos steuert, wie man es sich wünschen würde - vor allem die Bedienung der Feuerwaffen des Fahrzeugs hätte etwas besser abgestimmt sein können, was vor allem in den gelegentlichen Kämpfen mit den riesigen Sandwürmern offensichtlich wird. Ebenfalls schade: Angesichts der Zeit, die man mit dem Mako verbringt, wäre es durchaus angebracht gewesen, das Fahrzeug auch aufrüsten und verbessern zu können; leider fehlt dazu die Möglichkeit.

Dafür wird eifrig an den eigenen Fähigkeiten gestrickt - wer sich mit Derartigem nicht gerne beschäftigt, lässt die Software das Aufleveln übernehmen, ansonsten dürfen Punkte munter zwischen Stärken und Klassen verteilt werden.

 Spieletest: Mass Effect - Sci-Fi-Rollenspiel begeistertSpieletest: Mass Effect - Sci-Fi-Rollenspiel begeistert 

eye home zur Startseite
michi2000888 26. Sep 2009

Sie sind zu teuer ! Die spiele kosten in england fast die hälfte ... Sicher : die...

Shepard 26. Nov 2007

Suchst du jetzt absichtlich nach bugs? Dann hab ich einen für dich: In der Normandy...

Hanz Frans 24. Nov 2007

Bububiba 24. Nov 2007

Meine Super Nintendo - Spiele haben auch 149 Euro pro Stück gekostet. Ich erkenne jetzt...

<srg 23. Nov 2007

Und diese Statistik ist genauso gelogen wie die von der Linuxfoundation die einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. Worldline GmbH, Aachen
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Top-Angebote
  1. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  2. (-72%) 16,99€
  3. (-47%) 31,99€

Folgen Sie uns
       


  1. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  2. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  3. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  4. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  5. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft

  6. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  7. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  8. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  9. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  10. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: "weniger GPU-Spannung der Chiptakt und die...

    Eheran | 13:25

  2. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    metal1ty | 13:25

  3. Gab's doch schon mal:

    TarikVaineTree | 13:24

  4. Re: Unser Geld ?! Meine Rente ?? Meine...

    Stefan99 | 13:23

  5. Re: MEDIATEK...

    ve2000 | 13:23


  1. 13:31

  2. 13:14

  3. 12:45

  4. 12:23

  5. 12:01

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel