Abo
  • Services:

Kampf um Netzneutralität: Wird das Internet langsam?

Studie befürchtet Verlangsamung der Datenübertragung bis 2010

Ohne deutlichen Kapazitätsausbau wird der Zugriff auf Internetangebote im Jahr 2010 deutlich langsamer sein als es heutzutage die Regel ist, heißt es in einer Studie von Nemertes Research. Allerdings wurde die Studie von der Internet Innovation Alliance finanziert, die sich in einem fortdauernden Kampf gegen die Netzneutralität im Internet ausspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem in Nordamerika, aber auch weltweit könnte die Zugriffsgeschwindigkeit auf das Internet schon im Jahr 2010 auf das Geschwindigkeitsniveau eines 56k-Modems herabsinken, heißt es in der Studie von Nemertes Research. Nur durch massiven Ausbau der Internetinfrastruktur könnte dem Problem begegnet werden, dass die Bandbreiten im Internet aufgrund des starken Abrufs multimedialer Inhalte nicht mehr ausreichen würden. So müssten in den kommenden Jahren 137 Milliarden US-Dollar investiert werden, um diesen Trend zu stoppen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Als Problem benennt die Studie, dass auch zunehmend mobile Geräte wie Handys und Smartphones dazu verwendet werden, das Internet zu besuchen. Zudem würden die Nutzer immer stärker bandbreitenintensive Dienste nutzen und Videos über das Internet ansehen, darüber telefonieren oder Dateien austauschen. Diese würde zu einer Verlangsamung der Datenübertragung führen, behauptet die Studie.

Allerdings ist die Studie mit Vorsicht zu genießen. Denn finanziert wurde diese Untersuchung von der Internet Innovation Alliance (IIA), die sich in der andauernden Debatte um Netzneutralität dafür ausspricht, dass der Zugriff auf bestimmte Inhalte im Internet separat bezahlt werden müsste. Mehrere große Internet Service Provider wollen sich die Möglichkeit offen halten, künftig auch Website-Betreiber wie Google, Amazon oder eBay zur Kasse zu bitten, so dass diese dafür bezahlen müssten, damit Kunden der Provider auf ihre Websites zugreifen können. Dabei vertritt die IIA seit geraumer Zeit die düstere Prognose, dass dem Internet durch zunehmenden Datenverkehr das droht, wozu das Ergebnis der von der IIA finanzierten Studie passt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 13,49€

Blablubb 23. Nov 2007

Ja, ich hab DSL 6000, JUHU KANN ICH ABER SCHNELL DOWNLOADEN! Nur wann brauch ich denn...

_ 23. Nov 2007

Wovon redest du? Ich erhalte unverändert nicht nur den beworbenen Speed, sondern...

Nath 22. Nov 2007

Andersherum: Zu welchem Provider wirst Du eher gehen? Zu dem, der zwar 5 Euro billiger...

iban 22. Nov 2007

Ich finde es ist keine Dramatisierung. Es geht hier nicht ums Blockieren, sondern ums...

kostenlos 22. Nov 2007

der saß


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /