Abo
  • Services:

Assassin's Creed bereits über 1 Million Mal verkauft

Ubisofts Geschäfte laufen gut - zwei Titel verspäten sich aber

Der Spielehersteller Ubisoft konnte im ersten Halbjahr seines Geschäftsjahres 2007/2008 deutlich zulegen. Der Umsatz wuchs von 172,1 Millionen Euro um 52 Prozent auf 261,4 Millionen Euro. Auch was den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres angeht, ist Ubisoft positiv gestimmt, zumal sich das kürzlich erschienene Spiel "Assassin's Creed" bereits eine Million Mal verkauft hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank des guten Geschäftsverlaufs und einiger einmaliger Ereignisse verbuchte Ubisoft im ersten Halbjahr 2007/2008 einen Nettogewinn von 30,6 Millionen Euro, im Vorjahr wies das Unternehmen noch einen Verlust von 20,5 Millionen Euro aus. Der operative Gewinn lag bei 12,5 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Rodenstock GmbH, München

Im dritten Quartal 2007/2008 erschienen bereits bzw. erscheinen noch einige vielversprechende Spiele von Ubisoft, darunter Assassin's Creed, das bereits mehr als eine Million Mal verkauft wurde, Rayman Raving Rabbids 2 und "Naruto: Rise of a Ninja" sowie Beowulf.

Der Shooter Haze wurde indes vom dritten auf das vierte Geschäftsquartal und damit ins Jahr 2008 verschoben. Auch Splinter Cell Conviction kommt später, ursprünglich wurde es für den Herbst 2007 angekündigt, nun wird es auch Anfang 2008 nichts mehr. Splinter-Cell-Fans müssen sich also noch gedulden, bis das Spiel im Laufe des Jahres 2008 kommt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Stalkingwolf 23. Nov 2007

Schön das es Arschlöcher wie dich gibt. Andere nenen das Spoilern. Und ja, die Story ist...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /