Abo
  • Services:
Anzeige

Busybox-Entwickler ziehen wegen GPL-Verletzung vor Gericht

Xterasys und High-Gain Antennas sollen gegen die GPL verstoßen

Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat im Namen der Busybox-Entwickler Erik Andersen und Rob Landley Klage gegen die Unternehmen Xterasys und High-Gain Antennas eingereicht. Produkte beider Firmen sollen gegen die Auflagen der GPL und damit die Urheberrechte der Busybox-Entwickler verstoßen.

Busybox ist eine kleine Sammlung von Unix-Werkzeugen unter der GPL, die gerne in Embedded-Systemen verwendet wird. Eben dies soll auch bei den Produkten von Xterasys und High-Gain Antennas so sein, doch anders als die GPL vorschreibt, hätten beide den Quellcode nicht veröffentlicht, obwohl sie vom SFLC darauf hingewiesen wurden.

Anzeige

Die Busybox-Entwickler waren bereits zuvor mit dem SFLC gegen den Hardware-Hersteller Monsoon vorgegangen, da das Unternehmen ebenfalls Busybox nutzte, ohne den Quelltext zu veröffentlichen. Mit Monsoon fand man schließlich eine außergerichtliche Einigung, das Unternehmen verpflichtete sich, künftig die GPL einzuhalten und Schadensersatz zu zahlen.

"Wenn wir von einer GPL-Verletzung erfahren, ziehen wir es vor, mit den Unternehmen zusammenzuarbeiten und ihnen zu helfen, ihre Pflichten zu erfüllen", sagt Dan Ravicher, Legal-Director vom SFLC. "Sind diese aber nicht willens, mit uns zu kooperieren, haben wir nur die Möglichkeit, vor Gericht zu ziehen, um dafür zu sorgen, dass sie die GPL einhalten".

Sollte es in diesem Fall zu einem Prozess kommen, wäre dies das erste Mal, dass eine GPL-Verletzung in den USA vor Gericht kommt. Bislang wurden alle Fälle außergerichtlich beigelegt. In Deutschland hingegen gab es bereits entsprechende Gerichtsprozesse, in denen die Gültigkeit der GPL bestätigt wurde.


eye home zur Startseite
Der Kaiser 22. Nov 2007

Hatten wir so eine Geschichte nicht bereits gehört?...

Daarl 21. Nov 2007

Erst rippen die Linuxer den guten SCO Code um dann andere damit zu verklagen. SKANDAL!!!

Nanan 21. Nov 2007

Darum kümmern sich nun Anwälte. Die können fröhlich weiterentwickeln. Aber gegen sowas...

BusyBoxGuysSohn 21. Nov 2007

Hoffentlich gibts dafür die höchste Summe die jemals irgendwo auf der Welt ausgezahlt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  2. DewertOkin GmbH, Hamburg
  3. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,90€ statt 609,00€
  2. 99,90€ statt 149,90€
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  2. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  3. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  4. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  5. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  6. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  7. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  8. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  9. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  10. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Nein bauen sie nicht

    Schnurrbernd | 13:03

  2. Re: Der Hackintosh ist doch schon lange draußen-

    startkapital | 13:02

  3. Re: Ich will vernüftige Notebook Barebones!

    buuii | 13:01

  4. Re: Musk hat das Konzept aus Space Quest II geklaut

    Muhaha | 13:01

  5. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    chewbacca0815 | 13:00


  1. 12:50

  2. 12:22

  3. 11:46

  4. 11:01

  5. 10:28

  6. 10:06

  7. 09:43

  8. 07:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel