Filmscanner von Plustec mit 7.200 dpi und HDR-Scans

OpticFilm 7300 liest Vorlage mehrmals ein

Um bei Dia- und Negativ-Scans einen größeren Dynamikumfang zu erzielen, hat Plustek einen Kleinbild-Filmscanner vorgestellt, der die Vorlage mit jeweils leicht abweichenden Belichtungsparametern mehrfach einliest. Der OpticFilm 7300 soll dadurch kontrastreiche Bilder mit geringen Rauschwerten erzielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Plustek OpticFilm 7300
Plustek OpticFilm 7300
Der OpticFilm 7300 arbeitet mit einer Farbtiefe von 48 Bit und einer Maximalauflösung von 7.200 dpi. Im Lieferumfang befindet sich die Software SilverFast 6.5 Plus zur manuellen oder automatischen Optimierung der Bilder. Der Dichteumfang liegt bei Dmax 3,5. Der Scanvorgang für ein Vorschaubild soll 6,25 Sekunden bei einem Positiv und 8,72 Sekunden bei einem Negativfilm dauern. Ein Vollscan mit 3.600 dpi dauert bei einem Dia ungefähr 87 Sekunden und 226 Sekunden bei 7.200 dpi.

Stellenmarkt
  1. IT-Specialist Operations (m/w/d)
    über Hays AG, Springe
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) Anwendungsberatung und Customizing PP-PI/MM
    Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg Wandsbek
Detailsuche

Plustek OpticFilm 7300
Plustek OpticFilm 7300
Ein beleuchteter Diabetrachter an der Oberseite des Geräts dient der Vorabkontrolle der Fotos. Zwei Filmhalter werden mitgeliefert. Einer davon fasst vier gerahmte Dias, der andere ist für 6er-Filmstreifen gedacht.

Das Gerät verfügt über einen USB-2.0-Anschluss und wird mit Treibern für Windows (2000, XP, Vista) ausgeliefert. Ab Januar 2008 soll eine Mac-Variante folgen. Der OpticFilm 7300 misst 272 x 120 x 119 mm und kostet ca. 250,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hannibalstgt 02. Jun 2008

Für Leute, die bastelerisches Geschick haben, empfiehlt sich die CineToVid Methode...

So Nie 21. Nov 2007

Bitte noch etwas Geduld, dann kannst Du hier http://www.filmscanner.info...

ScanMan 21. Nov 2007

Eigentlich kann man doch nur so viel HDR-mäßig scannen wie die Vorlage hergibt. Und dazu...

rudluc 21. Nov 2007

Nachdem ich mehrere Stunden verbringen musste, um gerade mal 20 Dias und Farbnegative mit...

So Nie 21. Nov 2007

Wird es wieder so eine Totalpleite, wie bei dem Ding hier http://www.filmscanner.info...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /