• IT-Karriere:
  • Services:

Winziger SVGA-Projektor für kleines Geld

Beamer für die Jackentasche

Der taiwanische Hersteller Oculon will im Dezember 2007 einen Projektor vorstellen, der besonders klein ausgefallen ist. Im Format eines halben Taschenbuches soll das Gerät für Handy-Videos und Firmenpräsentationen dienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Geplant sind zwei Geräte: Der "Hikari Pro 900" bietet VGA-Auflösung mit 640 x 480 Pixeln, der "Hikari Pro 1440" kommt auf SVGA mit 800 x 600 Pixeln. Der Hikari Pro 900 soll nur 86 x 85 x 44 Millimeter groß sein, das Modell 1440 ist laut den Angaben auf der Oculon-Webseite sogar noch einige Millimeter kompakter. Allerdings sehen die Abbildungen des SVGA-Beamers noch wie Konzeptzeichnungen aus, die Bilder des VGA-Geräts wirken etwas realitätsnaher. Das Gewicht der Geräte soll unter 300 Gramm liegen. Die kompakte Bauform wird unter anderem durch LCoS-Panels (Liquid Crystal on Silicon) ermöglicht, die auch bereits in Highend-Beamern zum Einsatz kommen.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Deloitte, Leipzig

Etwas dick, aber taschentauglich
Etwas dick, aber taschentauglich
Beide Geräte bieten zwei Helligkeitsstufen von 10 oder 25 Lumen. Damit kommt der 900 auf eine Diagonale von maximal 15 Zoll, das Modell 1440 auf immerhin 20 Zoll. Beide Werte werden bei einem Projektionsabstand von 50 Zentimetern erzielt. Die Taschen-Beamer sind damit eher als Ersatz für einen Monitor denn als Präsentationsgerät für größere Gruppen zu verstehen. Das Modell 1440 verfügt auch über einen VGA-Eingang, der Hikari Pro 900 versteht nur Composite-Signale und soll vor allem für mobile Unterhaltungsgeräte dienen.

Hikari Pro 900
Hikari Pro 900
Für die Projektoren will Oculon auch Akku-Packs anbieten, deren Preis und Laufzeit ist aber noch nicht bekannt. Kosten sollen die Geräte selbst - die zunächst in den USA erscheinen sollen - 299,- (Modell 900) und 399,- (Modell 1440) US-Dollar. Oculon will sie auf der im Januar 2008 in Las Vegas stattfindenden CES vorstellen, in den Handel sollen sie in den USA aber bereits Ende Dezember 2007 kommen. Ob und wann die kleinen Projektoren in Europa auf den Markt kommen, steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...
  3. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...
  4. 159€ (neuer Tiefpreis)

zerebruin 22. Nov 2007

Wer weiss was das für 20 inch sind... Beim kleineren Modell steht 12" (50cm). Wenn ich...

ThadMiller 21. Nov 2007

Warum denken die "anständigen" Leute immer gleich an nackte Chicks (siehe weiter oben...

Pümpel 21. Nov 2007

Harakiri Pro 900 las ich doch mal glatt im ersten Versuch ... :-) Das Ding ein Monitor...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /