T-Mobile: Verkauf des iPhone geht uneingeschränkt weiter

Auch die Telekom will Kopplung des iPhones ans Netz gerichtlich klären zu lassen

T-Mobile reagiert gereizt auf die einstweilige Verfügung, die Vodafone gegen das iPhone-Vertriebsmodell von T-Mobile erwirkt hat. Bei T-Mobile ist die Rede von einer Prüfung von Schadensersatzforderungen in maximaler Höhe. Der iPhone-Verkauf geht indes uneingeschränkt weiter.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zur endgültigen Klärung der Rechtslage will sich T-Mobile an die Auflagen der richterlichen Verfügung halten. Welche das sind, sagt T-Mobile nicht, spricht aber davon, dass der iPhone-Verkauf uneingeschränkt weitergehe. Vor diesem Hintergrund klingt die Aussage, T-Mobile behalte sich die Prüfung von Schadensersatzforderungen in maximaler Höhe vor, auch eher nach Säbelrasseln.

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
Detailsuche

Ganz konkret will T-Mobile Widerspruch gegen die von Vodafone erwirkte einstweilige Verfügung einlegen, um die Rechtsgrundlage gerichtlich klären zu lassen.

Aus Kundensicht sei die Bindung des iPhones an das T-Mobile-Netz "sogar ein Vorteil", da die entsprechenden Tarife "eine Flatrate für den Datenverkehr über EDGE und die HotSpots von T-Mobile für das in der Datennutzung sehr intensive iPhone enthalten", so Philipp Humm, Sprecher der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland.

Laut Vodafone nutzen bereits heute rund 5.000 iPhone-Käufer ihre Geräte aber im Vodafone-Netz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wirklich mein Name 21. Nov 2007

Och Gott, was für ein erbärmlicher Post!

SpralloWeb2.0 21. Nov 2007

2 Eier - Bull Stück Null Eier - 2 Stück

xtomiff 21. Nov 2007

Und was hat das bitte mit der Sexualität der Menschen zu tun?

Jay Äm 21. Nov 2007

Ich meinte damit, wie der Tarif gestaltet ist und nicht, mit welchen Preisen er...

Blackmicha 21. Nov 2007

Es gibt ja hier alle möglichen nachbauten , aber diese teile sind echt ! habs mir selbst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /