Creative Commons - NDR bietet Inhalte zur freien Nutzung an

TV-Beiträge von Zapp und extra 3 zur Einbindung in nichtkommerzielle Websites

Der NDR experimentiert mit freien Inhalten und stellt im Rahmen eines Pilotversuchs ab dem 21. November 2007 ausgewählte Beiträge seines Medien-Magazins Zapp und der Satire-Sendung extra 3 unter einer Creative-Commons-Lizenz zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings geht der NDR dabei eher vorsichtig vor und setzt auf eine eher restriktive Creative-Commons-Lizenz: Sie erlaubt es Internetusern, die Beiträge bei Nennung der Quelle NDR zu nichtkommerziellen Zwecken zu vervielfältigen, zu verbreiten und ihrerseits öffentlich zugänglich zu machen, nicht aber diese zu verändern oder kommerziell zu nutzen. Die Videos von Zapp und extra 3 können also in private Homepages oder Blogs eingebunden werden.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter SAP HCM Inhouse (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. IT Consultant S / 4HANA SAP GTS - Export Control / Sanction Party Screening (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

"Die Inhalte, die wir im Netz zur Verfügung stellen, haben unsere Zuschauer über die Rundfunkgebühr bereits bezahlt. Weil wir über das Internet speziell junge Zielgruppen erreichen, ist der Einsatz von Creative-Commons-Lizenzen für uns besonders interessant. Auf diese Weise tragen wir veränderten Nutzungsgewohnheiten Rechnung", kommentiert NDR-Intendant Prof. Jobst Plog.

Für Volker Herres, NDR-Programmdirektor Fernsehen, geht es um eine möglichst hohe Verbreitung der Inhalte: "Wir wollen die Menschen mit unseren Angeboten erreichen - auf welchem Weg dies geschieht, ist sekundär. Den extra-3-Film von Olivia Jones auf dem NPD-Parteitag haben beispielsweise alleine bei YouTube weit mehr als 250.000 angesehen. Das ist toll. Und vielleicht schaltet der eine oder andere beim nächsten Mal direkt das Original ein."

Darüber hinaus will der NDR bestimmte Artikel unter einer "Creative-Commons-Lizenz" anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tobias Claren 14. Feb 2008

Und wie ist die Qualität der "Podcasts" von Q&C? Stag6 hingegen bietet die Möglichkeit...

Komische Sache 20. Nov 2007

Bischen sehr kleines Angebot und weil zwei staatlich finanzierte Sender nichtmal die...

Leher, CSU 20. Nov 2007

Welche Homepage oder welcher Blog ist schon rein privat und nicht kommerziell? Eine...

MrTweek 20. Nov 2007

Sollen die dir dann ein Radio schenken oder was? Wofür das denn? ...und übers Radio.

Wasermann 20. Nov 2007

Die pc gebühr hat nie einen sinn,egal was die ör im internet macehn. Wenn überhaupt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
Von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /