Abo
  • Services:

Kindle - Amazons E-Book soll in der Hand verschwinden

Bücher können dank Mobilfunk-Integration unterwegs gekauft werden

Amazon hat wie erwartet sein elektronisches Buch "Kindle" offiziell vorgestellt. Das mit elektronischer Tinte arbeitende Gerät soll zumindest einige der Vorteile eines Papierbuchs bieten. Amazon startet zugleich einen neuen Online-Shop mit über 90.000 elektronischen Büchern und hat Kindle mit einer Internetanbindung ausgestattet, denn neben Büchern sollen Nutzer auf dem Kindle auch Blogs, Magazine und Zeitungen lesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Kindle
Kindle
Mehr als drei Jahre hat Amazon am "Kindle" gefeilt, das sich in einer eher ungewohnten Optik präsentiert. Das Design soll dafür sorgen, dass Kindle in der Hand praktisch verschwindet, beschreibt Amazon-Chef Jaff Bezos die Idee. Dabei kommt für das Display elektronische Tinte zum Einsatz, so dass das Graustufen-Display ohne Hintergrundbeleuchtung auskommt und auch bei sehr hellem Licht und direkter Sonneneinstrahlung gut lesbar ist. Das Display misst 6 Zoll in der Diagonalen und verfügt über eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln (167 Pixel pro Zoll) bei vier Graustufen.

Inhalt:
  1. Kindle - Amazons E-Book soll in der Hand verschwinden
  2. Kindle - Amazons E-Book soll in der Hand verschwinden

Links und rechts vom Display sitzen große Tasten, um eine Seite vor- oder zurückzublättern. Die Texte lassen sich in sechs Schriftgrößen anzeigen, umgeschaltet wird durch eine spezielle Taste am unteren Ende des Geräts. Zudem ist ein Auswahl-Rad integriert, womit zwischen Kapiteln oder Büchern gewechselt werden kann.

Die Miniatur-Tastatur unter dem Display dient auch dazu, Texte mit Anmerkungen zu versehen. Diese sollen sich editieren und exportieren lassen. Außerdem können Textpassagen markiert und Lesezeichen angelegt werden. Die Tastatur wird mit beiden Daumen bedient und ist entsprechend angeordnet.

Zusammen mit dem Kindle startet Amazon einen Online-Shop für E-Books. Mehr als 90.000 Bücher sind zum Start im Angebot, darunter 101 von 112 Büchern aus der New-York-Times-Bestseller-Liste. Es kann jeweils eine kleine Leseprobe vor dem Kauf eingesehen werden. Angeboten werden diese Bestseller weitgehend zu einem Preis von 9,99 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. SOS-Kinderdorf München, München
  2. KOSTAL Holding, Lüdenscheid

Kindle
Kindle
Dabei können Bücher direkt mit dem Kindle eingekauft werden, da das Gerät über eine integrierte Mobilfunk-Funktion verfügt. Mit der integrierten Tastatur können u.a. Buchtitel oder Autoren gesucht werden.

Statt WLAN setzt Amazon auf die in den USA gebräuchliche Mobilfunk-Technik EVDO. Einen Mobilfunkvertrag müssen Kindle-Nutzer nicht abschließen, dafür ist der Zugriff offenbar beschränkt. Auch fallen keine Nutzungsgebühren an, um darüber bei Amazon einzukaufen. Zudem liefert Amazon über Kindle diverse Tageszeitungen und Magazin aus und auch rund 300 ausgewählte Blogs können via RSS auf dem Kindle gelesen werden.

Kindle - Amazons E-Book soll in der Hand verschwinden 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€

nobodyISperfekt 12. Aug 2008

Genau das kann es ja....

nobodyISperfekt 12. Aug 2008

Äpfel und Birnen... Aber wenn schon vergleichen, schau mal wieviele Handys praktisch...

spaaaaaast 09. Mär 2008

Nach der selben Logik bräuchte man seit Internet-Pornographie auch keine Frauen mehr. Die...

robenghuse 18. Dez 2007

http://www.eink.com/press/images/image_release_86c.html Das ist die Zukunft Leute! Na, ja...

monk77 15. Dez 2007

jetzt ist das gute, alte buch aber endgültig tot. dem internet und computergames konnte...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /