Abo
  • Services:

Oki-C3450n-Farbseitendrucker: Panorama-Druck bis 1,2 Meter

Niedrige Seitenpreise bei hoher Druckgeschwindigkeit

Oki hat mit dem C3450n einen Farbseitendrucker mit hostbasiertem Drucksystem vorgestellt, der als Netzwerkgerät auch für kleinere Unternehmen und Abteilungen eingesetzt werden kann und Druckgeschwindigkeiten von 16 Farb- und 20 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute erreichen soll. Der Hersteller gibt einen Druckpreis von 11 Cent pro Farb- und nur 0,2 Cent pro Schwarz-Weiß-Seite an.

Artikel veröffentlicht am ,

Oki C3450n
Oki C3450n
Im Gegensatz zu Farblaser-Druckern nutzt Oki eine LED-Technik, bei der die einzelnen Dioden die Bildtrommel an den gewünschten Stellen von ihrer statischen Ladung befreit, damit dort kein Toner haften bleibt.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. SIZ GmbH, Bonn

Der C3450n erreicht eine Auflösung von 1.200 x 600 dpi und verfügt über einen Standardspeicher von 32 MByte, der aber auf 288 MByte aufgerüstet werden kann. Das Gerät nimmt 250 Blatt in einer Papierkassette auf und verarbeitet Grammaturen von 64 bis 203 Gramm pro Quadratmeter.

Oki C3450n
Oki C3450n
Der Oki C3450n bedruckt alternativ auch Banner bis 1,2 Meter Länge, was beispielsweise im Verkaufsbereich interessant sein dürfte, z.B. in Verbindung mit Leuchtsäulen oder anderen Displays im POS-Bereich. Auch Panoramabilder lassen sich damit ausgeben. Oki bietet für diesen Zweck ein Template für seine Software "Oki Template Manager" an, das sich beim jeweiligen Drucker in der Rubrik "Druck- und Administrations-Utilities" befindet. Das passende Papier im Format 215 x 1.200 mm sowie Leucht-Displays und Banner-Halter bietet Oki ebenfalls an.

Außer der Fast-Ethernet-Schnittstelle ist auch USB 2.0 an Bord. Der C3450n misst 290 x 372 x 478 mm und wird mit einer Garantie von drei Jahren mit Vor-Ort-Service ausgeliefert. Zudem gewährt Oki fünf Jahre Garantie auf die LED-Belichtungseinheit.

Das Gerät kommt mit vier separaten Tonerkassetten aus, die es in zwei Varianten mit Reichweiten von 1.500 bwz. 2.500 Seiten gibt. Die Erstausstattung erzielt nach Okis Datenblatt allerdings nur enttäuschende 500 Seiten bei fünfprozentiger Farbabdeckung pro Farbe.

Der Oki C3450n, der mit Windows- und Mac-Treibern ausgeliefert wird, soll ab Ende November 2007 für rund 440,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

bummie 19. Nov 2007

ich kann den olivetti p12 + duplex empfehlen...ist baugleich den okis... das teil ist...

Denn Braun 19. Nov 2007

Kann jemand einen günstigen (damit meine ich nicht billig), qualitativ akzeptablen Duplex...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /