Abo
  • Services:

Gruner + Jahr kauft angeblich Chefkoch.de

Kaufpreis soll laut Handelsblatt bei über 8 Millionen Euro liegen

Der zu Bertelsmann gehörende Verlag Gruner + Jahr kauft nach Informationen des Handelsblatts das Rezeptportal Chefkoch.de. Der Kaufpreis soll bei über 8 Millionen Euro liegen, berichtet das Handelsblatt.

Artikel veröffentlicht am ,

Chefkoch.de verzeichne rund 54 Millionen PageImpressions und 5,4 Millionen Visits pro Monat, hat 300.000 angemeldete Nutzer und arbeite profitabel, schreibt das Handelsblatt. Allerdings soll der Verkauf erst am Donnerstag dieser Woche besiegelt werden, offiziell gab es dazu keine Stellungnahmen.

Hinter Chefkoch.de steht die Betreiberfirma Pixelhouse, die Chefkoch.de laut Handelsblatt "bereits seit mehreren Monaten verschiedenen Printkonzernen [angeboten habe]". Verlage wie Burda und Axel Springer hätten aber wegen "des aus ihrer Sicht überhöhten Preises abgewunken". Eine Bewertung von etwa dem 60fachen des Gewinns sei absurd, zitiert das Blatt Branchenkreise.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Hobbykoch 28. Nov 2007

www.rezepte-nachkochen.de und rezepte-und-tipps.de sind auch nicht schlecht.

AO 19. Nov 2007

Das ist eine Zeitungsente, ich kenne die Leute bei chefkoch.de Da ist nix dran. Also...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
    Volocopter 2X
    Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

    Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Nico Ernst

    1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
    2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
    3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

      •  /