Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Call Of Duty 4 - Kurz, aber heftig

Infinity Ward mit neuem Action-Highlight

Neben Crysis war Call Of Duty 4 wohl der mit Abstand am meisten erwartete Shooter in diesem Jahr - nach den Glanzleistungen der Vergangenheit traute man dem Entwicklerteam von Infinity Ward auch diesmal wieder ein Action-Highlight zu. Die Vorfreude war glücklicherweise auch diesmal voll und ganz berechtigt.

Call of Duty 4 (PC, Xbox 360, PS3)
Call of Duty 4 (PC, Xbox 360, PS3)
Der Zweite Weltkrieg hat ausgedient: Nachdem sich wohl fast jeder Spieler gelangweilt über das überstrapazierte WW2-Szenario geäußert hatte, wurde umgesattelt - Call Of Duty 4 ist nicht mehr in der Vergangenheit angesiedelt, sondern im Hier und Jetzt. Ein russischer Terrorist sorgt in seinem Heimatland und im Nahen Osten für Unruhe und als Spieler muss man sowohl in die Rolle eines britischen SAS-Soldaten als auch in die eines US-Marine schlüpfen, um den Frieden zu sichern. Schauplätze und Charaktere sind allesamt fiktiv, Parallelen zum aktuellen politischen Weltgeschehen natürlich trotzdem nicht von der Hand zu weisen.

Anzeige

Call of Duty 4 (Xbox 360)
Call of Duty 4 (Xbox 360)
Das prinzipielle Gameplay hat sich - trotz verändertem Szenario - natürlich nicht geändert. Immer noch gilt es, in einer Mission nach der anderen die feindliche Übermacht zurückzuschlagen, Stellungen zu halten, Gebäude zu infiltrieren, sich in zerbombten Gebäuden zu verschanzen oder in Außenarealen ausufernde Feuergefechte zu bestreiten. Das Kriegsgerät ist dafür natürlich ungleich moderner: Neben diversen Feuerwaffen (zwei dürfen jeweils gleichzeitig mitgeführt werden) und Granaten rücken auch immer wieder moderne Fahrzeuge dem Spieler zuleibe.

Call of Duty 4 (Xbox 360)
Call of Duty 4 (Xbox 360)
Sowohl die KI der Kontrahenten als auch die der Kameraden überzeugt größtenteils - man kann sich einerseits sicher sein, dass die Kontrahenten intelligent und gezielt schießen, andererseits darf man sich in brenzligen Situationen auch darauf verlassen, dass das eigene Team weiter vorrückt, Deckung gibt oder die Gegnerschar dezimiert. Die eigentliche Stärke von Call Of Duty 4 ist allerdings nicht unbedingt das taktische Vorgehen der KI, sondern die explosive, atmosphärisch immens dichte Inszenierung - von der ersten bis zur letzten Minute wird hier ein Action-Feuerwerk losgelassen, wie man es in dieser Intensität bisher kaum erleben durfte.

Spieletest: Call Of Duty 4 - Kurz, aber heftig 

eye home zur Startseite
Marcel.Fuchs 20. Jan 2009

geil man

BlackCrow 24. Dez 2007

Gerade wegen der dauerenden Abwechselung und der Spannung in den Feuergefechten ist mir...

MarekP. 20. Nov 2007

Ja den ET:QW Test hier werde ich so schnell auch nicht vergessen. Das war echt ein...

lunatic 20. Nov 2007

es war noch nie so einfach einen Tag schulfrei zu bekommen. Ein kurzer Anruf aus ner...

DyingPhoenix 20. Nov 2007

Kann gut sein, haben wir ja mti Crysis DX9 / DX10 auch ;-)


PS3 in Basel / 19. Nov 2007

Aktuelle Reviews bei PS3inBasel



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  2. über Hays AG, München
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. 12,99€
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Von 74 Milliarden Investitionen insgesamt...

    Emulex | 08:00

  2. Um Gottes Willen...

    Emulex | 07:56

  3. Re: "Qualität" ... aus einer Blechdose

    jo-1 | 07:51

  4. Re: Elektro Trucks sind leiser und somit entsteht...

    Ach | 07:47

  5. Re: A8-Chip

    jo-1 | 07:44


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel