Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Call Of Duty 4 - Kurz, aber heftig

Anzeige

Call of Duty 4 (Xbox 360)
Call of Duty 4 (Xbox 360)
Egal, ob der Spieler zu Beginn einer Mission mit dem Hubschrauber zum Einsatzort geflogen wird und sich bereits nach wenigen Sekunden im Kugelhagel wiederfindet, möglichst lautlos über ein Feld schleichen muss, auf dem gerade die gesamte feindliche Armee auf einen zurollt, in auswegloser Situation in einem kleinen Dorf die Stellung halten oder sich als Scharfschütze beweisen muss - die Spannung ist hier fast immer direkt spürbar. Überraschende Skript-Ereignisse lassen kaum Luft zum Atmen; die Ziele ändern sich innerhalb der Missionen oft recht überraschend, angesichts der meist ohrenbetäubenden Feuergefechte wäre an längere Verschnaufpausen aber ohnehin nicht zu denken.

Call of Duty 4 (Xbox 360)
Call of Duty 4 (Xbox 360)
Eben diese nahezu perfekte Inszenierung tröstet auch ein wenig darüber hinweg, dass die Solo-Kampagne ebenso heftig wie schnell vorbei ist - nach etwa sieben Stunden ist schon wieder Schluss. Wie schon in der Vergangenheit darf sich aber auch hier wieder mit einem umfassenden Multiplayer-Modus getröstet werden - und der ist besser denn je. Neben zahlreichen Modi und Maps sorgen vor allem die zahlreichen, durch erfolgreiche Mehrspieler-Partien freischaltbaren Extras für lang anhaltende Motivation: Neue Spielerklassen, neue Ausrüstungsgegenstände, neue persönliche Stärken - den Entwicklern ist es äußerst gut gelungen, nach und nach immer mehr Extras zu bieten und die Spieler für besonders erfolgreiche Partien auch mit einigen wirklich netten Boni zu belohnen.

Call of Duty 4 (Xbox 360)
Call of Duty 4 (Xbox 360)
Sowohl auf dem PC als auch auf der Xbox 360 sieht Call Of Duty 4 hervorragend aus (die PS3-Version lag uns nicht vor) - grandiose Zwischensequenzen, stimmige Animationen, detaillierte Szenerien und beeindruckende Effekte verwöhnen das Auge. Auch die Akustik gibt keinen Grund zur Klage; Besitzer großer Lautsprecheranlagen können sich auf ein wahres Feuerwerk von mächtigen Explosionen, Gesprächsfetzen und herumzischenden Kugeln sowie eine wirklich dramatische Musikuntermalung freuen.

Call Of Duty 4 ist für PlayStation 3, Xbox 360 und PC bereits im Handel erhältlich; das Spiel hat von der USK keine Jugendfreigabe erhalten.

Fazit:
Call Of Duty 4 ist - betrachtet man nur die Einzelspieler-Kampagne - ein recht kurzes Vergnügen. In den gebotenen sieben Stunden hat man allerdings mehr Spaß als in vielen anderen Shootern zusammen: Wilde Feuergefechte warten ebenso auf den Spieler wie spannende Schleichmissionen; Abwechslung, Atmosphäre und Intensität suchen ihresgleichen. Der hervorragende Multiplayer-Modus tut zudem ein Übriges dazu, Call Of Duty 4 zu einem der besten Shooter des Jahres zu machen - und die Klasse des Entwicklerteams Infinity Ward wieder einmal deutlich werden zu lassen.

 Spieletest: Call Of Duty 4 - Kurz, aber heftig

eye home zur Startseite
Marcel.Fuchs 20. Jan 2009

geil man

BlackCrow 24. Dez 2007

Gerade wegen der dauerenden Abwechselung und der Spannung in den Feuergefechten ist mir...

MarekP. 20. Nov 2007

Ja den ET:QW Test hier werde ich so schnell auch nicht vergessen. Das war echt ein...

lunatic 20. Nov 2007

es war noch nie so einfach einen Tag schulfrei zu bekommen. Ein kurzer Anruf aus ner...

DyingPhoenix 20. Nov 2007

Kann gut sein, haben wir ja mti Crysis DX9 / DX10 auch ;-)


PS3 in Basel / 19. Nov 2007

Aktuelle Reviews bei PS3inBasel



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Köln oder Berlin
  2. Bürstner GmbH & Co. KG, Kehl
  3. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  4. Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Caseking
  3. 139€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Anbieterbezeichnung so langsam überholt

    Golressy | 02:39

  2. Re: Macht da bitte nicht mit

    sofries | 02:33

  3. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    sofries | 02:17

  4. Re: Kosten ...

    DAUVersteher | 02:11

  5. Re: 50MBps

    bombinho | 02:01


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel