Abo
  • Services:

Spieletest: Call Of Duty 4 - Kurz, aber heftig

Call of Duty 4 (Xbox 360)
Call of Duty 4 (Xbox 360)
Egal, ob der Spieler zu Beginn einer Mission mit dem Hubschrauber zum Einsatzort geflogen wird und sich bereits nach wenigen Sekunden im Kugelhagel wiederfindet, möglichst lautlos über ein Feld schleichen muss, auf dem gerade die gesamte feindliche Armee auf einen zurollt, in auswegloser Situation in einem kleinen Dorf die Stellung halten oder sich als Scharfschütze beweisen muss - die Spannung ist hier fast immer direkt spürbar. Überraschende Skript-Ereignisse lassen kaum Luft zum Atmen; die Ziele ändern sich innerhalb der Missionen oft recht überraschend, angesichts der meist ohrenbetäubenden Feuergefechte wäre an längere Verschnaufpausen aber ohnehin nicht zu denken.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Call of Duty 4 (Xbox 360)
Call of Duty 4 (Xbox 360)
Eben diese nahezu perfekte Inszenierung tröstet auch ein wenig darüber hinweg, dass die Solo-Kampagne ebenso heftig wie schnell vorbei ist - nach etwa sieben Stunden ist schon wieder Schluss. Wie schon in der Vergangenheit darf sich aber auch hier wieder mit einem umfassenden Multiplayer-Modus getröstet werden - und der ist besser denn je. Neben zahlreichen Modi und Maps sorgen vor allem die zahlreichen, durch erfolgreiche Mehrspieler-Partien freischaltbaren Extras für lang anhaltende Motivation: Neue Spielerklassen, neue Ausrüstungsgegenstände, neue persönliche Stärken - den Entwicklern ist es äußerst gut gelungen, nach und nach immer mehr Extras zu bieten und die Spieler für besonders erfolgreiche Partien auch mit einigen wirklich netten Boni zu belohnen.

Call of Duty 4 (Xbox 360)
Call of Duty 4 (Xbox 360)
Sowohl auf dem PC als auch auf der Xbox 360 sieht Call Of Duty 4 hervorragend aus (die PS3-Version lag uns nicht vor) - grandiose Zwischensequenzen, stimmige Animationen, detaillierte Szenerien und beeindruckende Effekte verwöhnen das Auge. Auch die Akustik gibt keinen Grund zur Klage; Besitzer großer Lautsprecheranlagen können sich auf ein wahres Feuerwerk von mächtigen Explosionen, Gesprächsfetzen und herumzischenden Kugeln sowie eine wirklich dramatische Musikuntermalung freuen.

Call Of Duty 4 ist für PlayStation 3, Xbox 360 und PC bereits im Handel erhältlich; das Spiel hat von der USK keine Jugendfreigabe erhalten.

Fazit:
Call Of Duty 4 ist - betrachtet man nur die Einzelspieler-Kampagne - ein recht kurzes Vergnügen. In den gebotenen sieben Stunden hat man allerdings mehr Spaß als in vielen anderen Shootern zusammen: Wilde Feuergefechte warten ebenso auf den Spieler wie spannende Schleichmissionen; Abwechslung, Atmosphäre und Intensität suchen ihresgleichen. Der hervorragende Multiplayer-Modus tut zudem ein Übriges dazu, Call Of Duty 4 zu einem der besten Shooter des Jahres zu machen - und die Klasse des Entwicklerteams Infinity Ward wieder einmal deutlich werden zu lassen.

 Spieletest: Call Of Duty 4 - Kurz, aber heftig
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. 62,90€
  3. 45,99€

Marcel.Fuchs 20. Jan 2009

geil man

BlackCrow 24. Dez 2007

Gerade wegen der dauerenden Abwechselung und der Spannung in den Feuergefechten ist mir...

MarekP. 20. Nov 2007

Ja den ET:QW Test hier werde ich so schnell auch nicht vergessen. Das war echt ein...

lunatic 20. Nov 2007

es war noch nie so einfach einen Tag schulfrei zu bekommen. Ein kurzer Anruf aus ner...

DyingPhoenix 20. Nov 2007

Kann gut sein, haben wir ja mti Crysis DX9 / DX10 auch ;-)


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
Chrome OS Crostini angesehen
Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
  2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
  3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

    •  /