Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft-Dienst für eigene Online-Gemeinschaften

Windows Live Community Builder gestartet

Microsoft hat mit dem Windows Live Community Builder einen Dienst online gestellt, mit dem sich eigene Online-Gemeinschaften erstellen lassen. Dieser Dienst lässt sich umfangreich an eigene Bedürfnisse anpassen und umfasst Kontakt-Management, Terminverwaltung und E-Mail-Funktionen. Auch das Suchen lokaler Informationen ist damit möglich.

Mit dem Windows Live Community Builder will Microsoft sein Sortiment an Online-Diensten im Rahmen der Windows-Live-Produktreihe weiter ausbauen. Der Dienst richtet sich vornehmlich an Unternehmen oder gemeinnützige Organisationen, kann aber auch von Privatpersonen verwendet werden. Durch die Anpassung der Online-Gemeinschaft kann sich etwa das Erscheinungsbild des Unternehmens darin wiederfinden.

Anzeige

So können Firmenmitglieder darüber in Kontakt mit Kollegen treten, um etwa Adressen auszutauschen, Termine zu planen oder eben auch E-Mails zu übermitteln. Darüber hinaus stehen lokale Suchfunktionen bereit, um sich Gegenden auf einer Online-Karte ansehen zu können. Dabei soll der neue Dienst besonders einfach in der Wartung sein.


eye home zur Startseite
johnmcwho 19. Nov 2007

Wie MS neuerdings alles nach kupfert, was Google vormacht. Also demnächst kommt der...

Eröffner 19. Nov 2007

Jetzt kann man schon Sekten Online erstellen. R.L

ip (Golem.de) 19. Nov 2007

danke für den netten Hinweis. Der Tippfehler in der URL wurde korrigiert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 10,00€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Schwierigkeit aufgeweicht

    Kakiss | 06:29

  2. Re: Super Mario Kart

    Kakiss | 06:24

  3. Re: Sprache der Spiele

    Kakiss | 06:22

  4. Der Nutzer will eigentlich...

    MAD_onna | 06:20

  5. Modernes Denunziantentum

    MAD_onna | 06:17


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel