AMD verpatzt Marktstart der Spider-Plattform mit Phenom-CPU

Fazit

Auch als Folie nur halbrund
Auch als Folie nur halbrund
Prozessor, Grafikkarten und Mainboard für einen Spiele-PC aus einer Hand, das auch noch konkurrenzlos günstig - das war AMDs Idee. Dieser Einfall an sich ist auch gut, nur darf dann die Idee nicht an der Umsetzung scheitern. In der gegenwärtigen Form wirken sowohl die Spider-Plattform als Ganzes als auch ihre Teile reichlich unfertig. Wenn nicht einmal AMD es schafft, vier Tage vor der Markteinführung daraus problemlos laufende Systeme zu bauen, dürften auch die hartgesottensten PC-Schrauber vor größeren Problemen stehen.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold
  2. Softwareentwickler Backend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die Grafikkarten skalieren jedenfalls mit den bisher zur Verfügung stehenden Treibern schlecht, die Mainboards werden von ihren Herstellern zurückgerufen - und in jedem jetzt verkauften Phenom-Prozessor lauert ein Bug, von dem noch nicht klar ist, ob er ohne große Leistungseinbußen umschifft werden kann. Von daher wirkt es völlig unverständlich, dass AMD seine Spinne unbedingt jetzt schlüpfen lassen wollte.

AMDs Roadmap mit Spider
AMDs Roadmap mit Spider
Der möglicherweise im Hinterkopf vorhandene Plan von AMD, dass Fans von selbstgebauten PCs die Anschaffung ihres Weihnachtsrechners noch wegen Spider verschieben, dürfte kaum aufgehen: Wer kauft schon die Version 1.0 eines kompletten Systems, das sich in vom Hersteller gestellten Testrechnern als nicht zuverlässig erwiesen hat? Damit treibt AMD seine potenziellen Kunden in die Arme der Konkurrenz. Auch die Karten jetzt so früh auf den Tisch zu legen, ist kein kluges Pokerspiel: Bis die reparierten Phenoms im Januar 2008 geliefert werden, hat Intel viel Zeit für Preissenkungen.

Potenzial haben jedoch alle Komponenten der Spider-Plattform. Es bleibt auch im Sinne eines gesunden Wettbewerbs nur zu hoffen, dass die technischen Probleme schnell gelöst werden - für die angepeilte Zielgruppe bedeutet das bei weiterem Warten halbwegs ruhige Weihnachten, bei den AMD-Entwicklern wohl noch mehr Überstunden statt Familienfeiern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 AMD verpatzt Marktstart der Spider-Plattform mit Phenom-CPU
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Intel NUC 11 im Test
Mit dem Tiger ins Homeoffice

Die modularen Mini-PCs von Intel sind kompakt und leistungsfähig, die NUCs verfügen zudem über viele Anschlüsse. Wir haben zwei neue NUC 11 getestet.
Ein Test von Mike Wobker

Intel NUC 11 im Test: Mit dem Tiger ins Homeoffice
Artikel
  1. Tesla Model Y als Taxi: Elektrischer Taxidienst Revel scheitert in New York
    Tesla Model Y als Taxi
    Elektrischer Taxidienst Revel scheitert in New York

    Weil eine Behörde eine Ausnahmeregelung für Elektroautos kassiert hat, kann ein Startup keine Tesla-Taxis in New York betreiben.

  2. App: Betrüger nutzen Lidl Pay aus
    App
    Betrüger nutzen Lidl Pay aus

    Mit Lidl Pay kann man einfach per App zahlen - offenbar werden die angegebenen Kontodaten für das Lastschriftverfahren aber nicht ausreichend geprüft.

  3. Google: Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar
    Google
    Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar

    Google wird ältere ungelistete Youtube-Videos mit aktuellem Link Sharing ausstatten. Links werden ungültig. Inhaltsersteller können handeln.

Sebastian Heimann 27. Nov 2007

Einen interessanten Artikel über die vorschnelle Verteufelung des Phenoms habe ich hier...

red_code 21. Nov 2007

http://www.heise.de/security/news/meldung/91972/Diskussion-um-Core-2-Duo-Bugs wenn intel...

Brutalo-Pazifist 21. Nov 2007

Die charttechnische Marktanalyse.

jarod1701 21. Nov 2007

:-)

Tapette 21. Nov 2007

IT-News für Profis? Wohl eher Rumtrollen für Profis, sonst nix!


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • 6 Blu-rays für 30€ [Werbung]
    •  /