AMD verpatzt Marktstart der Spider-Plattform mit Phenom-CPU

Abstürze und Rückrufe

Call of Juarez mit CrossFire
Call of Juarez mit CrossFire
Da das im Vorfeld als Benchmark angekündigte Quake4 wie einige andere Anwendungen auch nicht installiert war, blieb als einziges echtes Spiel die Demo-Version von Call of Juarez unter DirectX-10 für einen Test übrig. Wie bei früheren Tests führten wir die Messung mit 1.280 x 720 Pixeln mit 1.024er-Shadow-Maps ohne Anti-Aliasing durch. Dabei erreichte der Test mit CrossFire im Mittel 46,9 Bilder pro Sekunde. Die kleinen HD 3850 schlagen damit auch eine einzelne HD 2900 XT. Als der Test mit einer einzelnen Karte durchgeführt werden sollte, deaktivierte sich der Grafiktreiber, und nach einer Neuinstallation desselben wollte sich CrossFire nicht mehr einschalten lassen. Die AMD-Techniker empfahlen einen Test am nächsten Tag, da die Zeit knapp wurde.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) First-Level-Support
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
  2. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
Detailsuche

Innenansicht einer Spinne
Innenansicht einer Spinne
Später am Donnerstag versprach AMD dann wegen des sehr durchwachsenen Verhaltens mehrerer Maschinen, die Journalisten könnten sie aus Warschau für einen eigenen Test übers Wochenende in ihre Redaktionen mitnehmen - nicht einmal zwölf Stunden später wurde dieses Angebot dann zurückgezogen. In der Nacht zum Montag erreichte Golem.de noch einer der Rechner, allerdings ohne Festplatten und mit nur einer Grafikkarte, so dass sich die Testkonfiguration aus Warschau nicht mehr zeitgerecht nachbilden ließ.

Manche Treiber fehlten noch
Manche Treiber fehlten noch
Damit müssen wir eine abschließende Bewertung der Leistungsfähigkeit der Spider-Plattform schuldig bleiben - auch, weil die bisherigen Testsysteme mit dem Phenom 9700 ausgestattet waren, der auf Januar verschoben ist. Die hier genannten Werte liegen also leicht höher als das, was mit dem schnellsten Modell Phenom 9600 bei gleicher Konfiguration zu erzielen ist.

Während der Veranstaltung in Warschau rief auch noch Asus einige bereits an die Presse verschickte 790FX-Mainboards zurück, wie unter anderem PC Games Hardware berichtet. Als Grund wird zu geringe Leistung angegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 AMD verpatzt Marktstart der Spider-Plattform mit Phenom-CPUAMD verpatzt Marktstart der Spider-Plattform mit Phenom-CPU 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Sebastian Heimann 27. Nov 2007

Einen interessanten Artikel über die vorschnelle Verteufelung des Phenoms habe ich hier...

red_code 21. Nov 2007

http://www.heise.de/security/news/meldung/91972/Diskussion-um-Core-2-Duo-Bugs wenn intel...

Brutalo-Pazifist 21. Nov 2007

Die charttechnische Marktanalyse.

jarod1701 21. Nov 2007

:-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Katastrophenschutz: Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy
    Katastrophenschutz
    Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy

    Der bundesweite Test zur Versendung von Warn-SMS soll verschoben werden. Zu wenig Geräte können die Technik bislang einsetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /