AMD verpatzt Marktstart der Spider-Plattform mit Phenom-CPU

Testerfahrungen aus Warschau

Das Spider-Testsystem
Das Spider-Testsystem
Allen interessierten Journalisten gab AMD in Warschau Gelegenheit, sich mehrere Stunden mit einem vom Hersteller gestellten Testsystem zu beschäftigen. Verwendet werden durften jedoch nur die installierten Programme, eigene Benchmarks waren nicht zugelassen. Dieses Verfahren hat Intel mit seinen Vorabtests unter Aufsicht auf dem IDF über die letzten beiden Jahre zum Standard erklärt, auch wenn es mit einem unabhängigen Test nur wenig zu tun hat. Wir veröffentlichen die Ergebnisse daher unter Vorbehalt.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Service-Cluster
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
Detailsuche

AMDs Testkonfiguration
AMDs Testkonfiguration
AMD bemühte sich jedoch um möglichst große Transparenz im Rahmen der Gegebenheiten. So durften die Tester fröhlich mit BIOS und der Übertaktungssoftware AMD Overdrive herumspielen, auch die nebenstehend detailliert aufgeführte Testkonfiguration (Phenom 9700 mit 2,4 GHz, 2 x HD 3850, 790 FX, 2 GByte DDR2-800 mit Timings 5-5-5-18) wurde offen gelegt. Die sehr konservativen Speichertimings beließen wir auf der ohnehin nicht stabilen Testmaschine wie voreingestellt, ebenso den "Unganged"-Modus des Speichercontrollers, obwohl "Ganged" etwas schneller sein kann. Der Speichercontroller des Phenom arbeitet als "Ganged" wie ein herkömmlicher Dual-Channel-Controller, mit "Unganged" wie zwei getrennte Speicherkanäle. Bei "Ganged" können die Speicherzugriffe besser verschachtelt werden, gleichzeitiges Lesen und Schreiben ist mit "Unganged" aber dennoch möglich.

Speichertimings
Speichertimings
Schon mit diesen Einstellungen startete die Beta-Version des SysMark 2007 reproduzierbar den Rechner neu. Dieses Ergebnis erzielten auch einige andere Tester auf anderen Maschinen - auf manchen der Spider-PCs lief der Test aber durch. Auf zwei von Golem.de begutachteten Maschinen war aber immerhin der neue PCMark Vantage anstandslos durchführbar, er kam dabei auf gute 4.836 Punkte. Bei diesem Wert spielen aber die sehr schnellen 10.000 U/Min-Laufwerke WD Raptor der Rechner eine deutliche Rolle.

10 Tage altes BIOS
10 Tage altes BIOS
3DMark06 erzielte mit den beiden Grafikkarten in CrossFire-Konfiguration 12.751 Punkte, mit einer einzelnen HD 3850 kam der Rechner auf 8.649 Punkte. Diese Skalierfähigkeit von gerade einmal 48 Prozent erklärte AMD damit, dass dieser Benchmark stark von der Taktfrequenz der CPU abhängen würde und nicht so sehr von der Anzahl der Kerne. Bei Kurztests nach der Veranstaltung erreichte unsere Testplattform für Grafikkarten mit einem Dual-Core-Prozessor (Intel Core 2 X6800, 2,93 GHz) bei gleichen DRAM-Timings 12.945 und 8.749 Punkte mit zwei HD 3850. Bisher skalierten ATI-Grafikkarten mit 3DMark06 stets besser, AMD gab schließlich zu, dass an den Grafiktreibern der gerade erst erschienenen Karten noch stark gearbeitet wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 AMD verpatzt Marktstart der Spider-Plattform mit Phenom-CPUAMD verpatzt Marktstart der Spider-Plattform mit Phenom-CPU 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Sebastian Heimann 27. Nov 2007

Einen interessanten Artikel über die vorschnelle Verteufelung des Phenoms habe ich hier...

red_code 21. Nov 2007

http://www.heise.de/security/news/meldung/91972/Diskussion-um-Core-2-Duo-Bugs wenn intel...

Brutalo-Pazifist 21. Nov 2007

Die charttechnische Marktanalyse.

jarod1701 21. Nov 2007

:-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Webview 2 auf Edge-Basis soll IE11-Ersatz bieten
    Microsoft
    Webview 2 auf Edge-Basis soll IE11-Ersatz bieten

    Build 2022 In wenigen Wochen endet der Support für den Internet Explorer 11. Microsoft bietet aber weiter Abwärtskompatibilität mit dem Webview 2.

  3. Einrichtungshäuser: Ikea führt Shop&Go per App im Laden ein
    Einrichtungshäuser
    Ikea führt Shop&Go per App im Laden ein

    Mit der Ikea-App können Kunden mit ihrem Smartphone in den Läden die Produkte einscannen und bargeldlos bezahlen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /