Abo
  • Services:

Tokina: Ultra-Weitwinkelzoom für Nikon- und Canon-DSLRs

Außerdem 50-mm-Makro-Objektiv für Canon und Nikon

Der japanische Optikspezialist Tokina hat zwei neue Objektive angekündigt, die ausschließlich für digitale Spiegelreflex-Cropkameras gedacht sind. Während das "AT-X M35 Pro DX" ein Makro ist, bedient das "Tokina AT-X 116 Pro DX" die Wünsche der Fotografen, die sich auch an Cropkameras einen echten Weitwinkel-Zoom wünschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Makro "AT-X M35 PRO DX" hat an Nikon-DX-Kameras eine auf das Kleinbild umgerechnete Brennweite von 53,5 mm und an Canons APS-C-Format eine Länge von 56 mm. Das Objektiv hat einen Autofokus, dessen Aktionsradius mit einem Schalter limitiert werden kann, was bei der Anwendung außerhalb der Makrofotografie für schnellere Scharfstellzeiten sorgt.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Der verschiebbare Fokus-Ring erlaubt zudem den schnellen Wechsel zwischen manuellem und automatischem Scharfstellen. Die Blendenöffnungen reichen von F2,8 bis F22. Das 1:1-Makro hat eine Nahstellgrenze von 14 cm und misst 73,2 x 60,4 mm bei einem Filterdurchmesser von 52 mm und einem Gewicht von ca. 340 Gramm. In Japan soll das Makro-Objektiv noch 2007 auf den Markt kommen und rund 68.000 Yen kosten - das wären umgerechnet ca. 420,- Euro.

Ein weiteres interessantes Objektiv für Nikon und Canon ist das "AT-X 116 Pro DX" von Tokina. Das Ultra-Weitwinkelzoom hat eine Brennweite von 11 bis 16 mm bei einer durchgängigen Anfangsblendenöffnung von F2,8. Das Objektiv hat an Nikon-DX-Sensorkameras eine Brennweite von 17 bis 25 mm und an Canons APS-C-Kameras eine Brennweite von 18 bis 26 mm. Das Objektiv misst 84 x 89 mm und wiegt 560 Gramm. Der Filterdurchmesser liegt bei 77 mm.

Auch dieses Objektiv soll zumindest in Japan noch 2007 auf den Markt kommen. Der Preis liegt bei 90.000 Yen, was umgerechnet rund 560,- Euro entspricht. Ankündigungen für Europa stehen noch aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 2,99€
  3. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  4. (-82%) 4,44€

bo 29. Feb 2008

Hey Leute, erst den gesamten Artikel lesen und dann Kommentare abgeben! Ich denke nicht...

Knips 19. Nov 2007

Alternativ kann ich das Sigma 10-20mm empfehlen. Das kann zwar nicht durchgängig 2,8...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /