Tokina: Ultra-Weitwinkelzoom für Nikon- und Canon-DSLRs

Außerdem 50-mm-Makro-Objektiv für Canon und Nikon

Der japanische Optikspezialist Tokina hat zwei neue Objektive angekündigt, die ausschließlich für digitale Spiegelreflex-Cropkameras gedacht sind. Während das "AT-X M35 Pro DX" ein Makro ist, bedient das "Tokina AT-X 116 Pro DX" die Wünsche der Fotografen, die sich auch an Cropkameras einen echten Weitwinkel-Zoom wünschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Makro "AT-X M35 PRO DX" hat an Nikon-DX-Kameras eine auf das Kleinbild umgerechnete Brennweite von 53,5 mm und an Canons APS-C-Format eine Länge von 56 mm. Das Objektiv hat einen Autofokus, dessen Aktionsradius mit einem Schalter limitiert werden kann, was bei der Anwendung außerhalb der Makrofotografie für schnellere Scharfstellzeiten sorgt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Functional Safety Embedded Systeme / Controller (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Produktbetreuung und Entwicklung mit dem Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Potsdam
Detailsuche

Der verschiebbare Fokus-Ring erlaubt zudem den schnellen Wechsel zwischen manuellem und automatischem Scharfstellen. Die Blendenöffnungen reichen von F2,8 bis F22. Das 1:1-Makro hat eine Nahstellgrenze von 14 cm und misst 73,2 x 60,4 mm bei einem Filterdurchmesser von 52 mm und einem Gewicht von ca. 340 Gramm. In Japan soll das Makro-Objektiv noch 2007 auf den Markt kommen und rund 68.000 Yen kosten - das wären umgerechnet ca. 420,- Euro.

Ein weiteres interessantes Objektiv für Nikon und Canon ist das "AT-X 116 Pro DX" von Tokina. Das Ultra-Weitwinkelzoom hat eine Brennweite von 11 bis 16 mm bei einer durchgängigen Anfangsblendenöffnung von F2,8. Das Objektiv hat an Nikon-DX-Sensorkameras eine Brennweite von 17 bis 25 mm und an Canons APS-C-Kameras eine Brennweite von 18 bis 26 mm. Das Objektiv misst 84 x 89 mm und wiegt 560 Gramm. Der Filterdurchmesser liegt bei 77 mm.

Auch dieses Objektiv soll zumindest in Japan noch 2007 auf den Markt kommen. Der Preis liegt bei 90.000 Yen, was umgerechnet rund 560,- Euro entspricht. Ankündigungen für Europa stehen noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Newton-Messagepad-Nachfolger: Apples Videopad-Prototyp wird versteigert
    Newton-Messagepad-Nachfolger
    Apples Videopad-Prototyp wird versteigert

    Apples Videopad ist nie in den Verkauf gekommen: Ein Prototyp des Nachfolgers vom Newton Messagepad wird bald versteigert.

  2. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  3. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /