• IT-Karriere:
  • Services:

AMD erhält Finanzspritze aus Abu Dhabi

Mubadala investiert 622 Millionen US-Dollar in AMD

Die Mubadala Development Company investiert über eine Tochtergesellschaft rund 622 Millionen US-Dollar in den Chip-Hersteller AMD. Die Beteiligungsgesellschaft hat ihren Sitz in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate.

Artikel veröffentlicht am ,

Mubadala erhält im Zuge der Investition rund 49 Millionen neu emittierter Aktien zu einem Ausgabepreis von 12,70 US-Dollar, dem Schlusskurs der AMD-Aktien am 15. November 2007. Damit hält Mubadala nun rund 8,1 Prozent der Anteile an AMD.

Nach einer Kostenerstattung an Mubadala fließen AMD so etwa 608 Millionen US-Dollar an frischem Kapital zu. Das Geld will AMD für "generelle Unternehmensziele nutzen". Dazu zählt AMD die Beschleunigung seiner "langfristigen, kundenzentrierten Wachstumsstrategie durch Investitionen in Forschung und Entwicklung, Produktinnovationen und Fertigungskompetenz".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. (-74%) 12,99€
  3. 19€

Lall 19. Nov 2007

Humorloser Gutmensch.

fangorn 19. Nov 2007

Wenn sie schon Pläne haben, was ist so verräterisch daran, wenn sie bekannt geben, dass...

codi, 18. Nov 2007

Du bist glaub i a wegal verwirrt in deiner Weisheit an dummheit,

ui 18. Nov 2007

Dann war dein Kommentar hier überflüssig.

Kommunistennazi 17. Nov 2007

Hey, immer schön kühl bleiben. Ich wollte doch das gleiche zum Ausdruck bringen :)


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
    •  /