Abo
  • Services:

RealPlayer 11 ist fertig - aber vorerst nur für Windows

Direkter Download von Streaming-Videos

Real Networks hat den RealPlayer 11 veröffentlicht, mit dem sich nicht kopiergeschützte Videodateien aus Webseiten bequem herunterladen lassen. Das gilt auch für Streaming-Videos. Zudem stehen nun Brennfunktionen in dem Multi-Media-Player bereit, um Videos oder Musik auf CD zu bannen. Eine DVD-Brennfunktion gibt es auch, aber nur in der kostenpflichtigen Ausführung des RealPlayer 11.

Artikel veröffentlicht am ,

Der RealPlayer 11 unterstützt die Formate Flash-Video, Real, Windows Media und QuickTime, so dass diese Videoformate mit der Software bequem lokal gespeichert werden können. Das ist oft zwar auch in Video-Webseiten möglich, aber oft mit etwas Aufwand verbunden. Hier soll die Software diese Funktion bequemer bereitstellen. Vorausgesetzt, das Videomaterial ist nicht mit einem DRM-System geschützt. Denn der RealPlayer kann nur Videomaterial laden, das nicht kopiergeschützt ist.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Außerdem kann der neue RealPlayer mehrere Videos zeitgleich herunterladen, was Wartezeit verkürzen soll. Zudem soll sich die Wiedergabe von Streaming-Videos auch mittendrin starten lassen - dabei wird die gesamte Videodatei heruntergeladen und steht für die Offline-Nutzung bereit.

Als weitere Neuerung bringt der RealPlayer 11 eine Brennfunktion, um Videos oder Musikstücke auf CD zu bannen. Die kostenpflichtige Plus-Ausführung bringt dann auch eine DVD-Brennfunktion, um Video-CDs oder DVDs mit Menüs zu erstellen. Die Brennfunktion berücksichtigt nur Videodateien ohne DRM-Schutz. Zudem lassen sich mit der Plus-Ausführung Videodateien ohne DRM-Schutz auf die Apple-Geräte iPod nano, iPod classic und iPod video übertragen. Anfang 2008 soll dann auch Apples iPhone unterstützt werden.

Der RealPlayer 11 Basic für die Windows-Plattform steht unter anderem in deutscher Sprache als Download bereit. Das Plus-Paket kostet 24,99 Euro. In den USA wurde eine Beta-Version des RealPlayer 11 für MacOS X veröffentlicht, die aber keine Brennfunktion kennt, ein Erscheinungstermin für die Final-Version wurde nicht genannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 449€

Klaus-Dieter... 21. Dez 2008

Nun ich finde , den Real Player 11 ist ein Cooler Player.

ITler 19. Nov 2007

Geh in den Kindergarten, Du Freak!

Ich bin du... 18. Nov 2007

Trottel! Du hast keine Ahnung, wofür der Player gut ist? Er hat das .rm und .ram-Format...

Hans Hansen 18. Nov 2007

Hab ihn einmal benutzt, aber nach zwei Tagen wieder runter geschmissen. So was braucht...

............... 18. Nov 2007

warum gibt es immernoch diese sch***** mit wmv/wma/ram/quicktime-streams?!?!? horror!


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /