Abo
  • Services:

Thunderbird 2.0.0.9 schließt Sicherheitslücken

Angreifer können Schadcode ausführen

Für den E-Mail-Client Thunderbird ist ein Update erschienen, mit dem zwei Sicherheitslecks in der Software geschlossen werden. Eine der Lücken kann zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden, falls in Thunderbird die JavaScript-Ausführung aktiviert ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Standardmäßig weist Thunderbird keine JavaScript-Aktivierung auf, um möglichen Sicherheitsproblemen im Vorfeld zu begegnen. Daher wird das Risiko der betreffenden Sicherheitslücke als weniger schwer eingestuft. Angreifer können über das Sicherheitsloch den E-Mail-Client zum Absturz bringen und so Schadcode einschleusen. Dieses Sicherheitsleck wurde in Firefox 2.0.0.8 bereits vor knapp einem Monat beseitigt.

Stellenmarkt
  1. TGW Software Services GmbH, Teunz, Regensburg, Stephans­kirchen bei Rosenheim, Langen bei Frankfurt
  2. Robert Half, Hamburg

Auch die andere Thunderbird-Korrektur ist in Firefox bereits seit Mitte Oktober 2007 vorhanden. Und zwar umgeht Thunderbird die URI-Sicherheitslücke in Windows XP, wenn der Internet Explorer 7 darauf installiert wurde. Microsoft hatte erst in dieser Woche den versprochenen Patch dazu veröffentlicht, nachdem der Software-Konzern den lange öffentlich bekannten Fehler im Oktober 2007 eingestanden hatte.

Thunderbird 2.0.0.9 steht ab sofort unter anderem in deutscher Sprache für Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

wtm 17. Nov 2007

Kann ich bestätigen.

Robert3023 16. Nov 2007

Ich muss mich schon sehr wundern. "Früher" wurde TB noch GLEICHZEITIG mit FF...

ThorMieNator 16. Nov 2007

genau so krank halt, wie js überhaupt zu aktivieren um mails zu lesen...

graf porno 16. Nov 2007

Noch einfacher: Einfach den Profile-Ordner speichern und bei bedarf einfach wieder...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /